iFixit: Der neue iMac ist veraltet

Peinlich !28
Abseits vom 5K-Display hat sich Apple beim iMac auf bestehende Technologie verlassen.
Abseits vom 5K-Display hat sich Apple beim iMac auf bestehende Technologie verlassen.(© 2014 Apple)

Das Portal hat den neuen Rechner von Apple zerlegt und fand dabei Bestandteile, die bei aktuellen Produkten bereits im Einsatz sind.

Gleicher Inhalt wie 2013

Bei der Präsentation des neuen iMacs hob Apple-CEO Tim Cook in erster Linie das hochauflösende 5K-Display hervor. Abgesehen davon dürfte der Rechner allerdings wenig Neues bieten. Der Reparaturdienst iFixit hat das neueste Modell zerlegt und dabei einige Enttäuschungen gefunden.

Die internen Bestandteile sind demnach fast ausschließlich die gleichen wie die des Modells von 2013. So seien unter anderem der Bluetooth-Controller und der Airport schon im Vorgänger zu finden gewesen. Das SSD-Speicherlaufwerk ist das gleiche, das in den aktuellen MacBooks Pros verwendet wird. Auch die Hauptplatine ist identisch mit der, die schon im alten 27 Zoll-iMac eingebaut war.  Aktualisiert hat Apple nur den Prozessor, das Display-Kabel für den hochauflösenden Bildschirm und den Grafikprozessor.

Austauschbare Elemente

Wie das Zerlegen des Rechners zeigt, können der Grafikprozessor, der SSD-Speicher und der RAM-Arbeitsspeicher manuell gegen bessere Module ausgetauscht werden. Dafür ist allerdings einiges an Handarbeit notwendig. Das Glas und das LCD-Panel vom Gehäuse zu entfernen sei eine Herausforderung.

Die Reparatur-Fähigkeit des iMacs bewertet iFixit unter anderem deshalb mit fünf von zehn Punkten. Die gleiche Bewertung erhielt auch das 2013 veröffentlichte Modell.


Weitere Artikel zum Thema
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Naja !6Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.