Ihr könnt iOS 12 ab sofort selbst ausprobieren

iOS 12 bringt auch eine neue Foto-Suche mit
iOS 12 bringt auch eine neue Foto-Suche mit(© 2018 CURVED)

Apple hat die erste öffentliche Beta für iOS 12 herausgegeben. Ihr könnt die neue Version des Betriebssystems ab sofort auf eurem iPhone oder iPad testen. Bisher hatten nur angemeldete Entwickler Zugang.

Um an der Testphase teilzunehmen, meldet ihr euch bei Apple für das Beta-Programm an. Ihr benötigt ein iPhone 5S oder neuer. iPads werden ab der 5. Generation unterstützt. Ihr müsst nur eure Apple ID angeben und erhaltet die Aktualisierung automatisch über die Update-Funktion eures Geräts. Teil der öffentlichen Beta ist auch ein Assistent, über den ihr Feedback an Apple sendet.

Flotter als iOS 11

In die neue Version seines Betriebssystems steckt Apple unter anderem zusätzliche Inhalte für Augmented Reality, Memojis, Screen Time und Gruppen-Videotelefonie sowie eine erweiterte Suche in der Fotos-App. Apple verspricht zudem, dass iOS 12 Apps auf älteren Smartphones und Tablets deutlich schneller starten lässt, als es bei iOS 11 der Fall ist. Alle wichtigen Features stellen wir euch in unserer Übersicht zu iOS 12 vor.

Wir empfehlen, die Beta nicht auf einem Gerät zu installieren, das ihr im Alltag nutzt. Bei Apple werden Stabilität und Leistung zwar groß geschrieben, es ist jedoch davon auszugehen, dass einzelne Apps und Prozesse noch nicht richtig funktionieren. 9to5mac berichtet unter anderem von Schwierigkeiten mit der Karten-App, CarPlay und FaceTime. Im Rahmen der WWDC 2018 hatte Apple iOS 12 erstmals präsentiert. Die finale Version für alle Nutzer folgt im Herbst 2018.


Weitere Artikel zum Thema
Eine Nummer klei­ner, bitte: Kompakte Top-Smart­pho­nes für die Hosen­ta­sche
Arne Schätzle
Her damit !12Kompakte Größe, sehr gute Technik: Handliche Smartphones sind nicht zwangsläufig schwach auf der Brust
Nach handlichen Smartphones, die auch technisch mit den großen mithalten können, muß man schon etwas suchen. Hier kommt unsere Liste der Top-Modelle
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !22Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
iPhone Xr kann mehr Android-Nutzer zum Wech­seln bewe­gen als iPhone X
Michael Keller
Das iPhone Xr ist später erschienen als iPhone Xs und Xs Max
Das iPhone Xr kommt offenbar bei Android-Nutzern gut an – einer Erhebung zufolge besser als iPhone X und iPhone 8 im Vorjahr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.