Ihr könnt iPhone-Fotos jetzt direkt in Dropbox sichern

Peinlich !5
Neben der praktischen Extension bringt das Dropbox-Update die üblichen Bugfixes mit
Neben der praktischen Extension bringt das Dropbox-Update die üblichen Bugfixes mit(© 2015 CURVED Montage)

Die Dropbox-App für iPhone und iPad wird mit dem Update auf Version 3.7 ein ganzes Stück praktischer. Es beschert Euch endlich die Möglichkeit, einzelne Fotos auf Wunsch direkt beim Cloud-Speicherdienst zu sichern – und zwar ohne dass Ihr die App selbst öffnen müsst. Praktischerweise funktioniert das ganze nicht nur mit Fotos.

Ganze fünf Monate nach dem Release von iOS 8 macht die Dropbox-App für iPhone und iPad endlich Gebrauch von einer der praktischsten Neuerungen des Updates: Extensions. Endlich ist es möglich, dass Ihr beispielsweise ein Foto über die Sharing-Schaltfläche – das ist das Quadrat mit dem Pfeil nach oben – ohne Umwege in Eurer Dropbox speichern könnt. Das ist zum Beispiel auch mit PDF-Dokumenten aus Mail-Anhängen oder Textdateien aus der Notiz-App möglich.

Aus Apple-Apps direkt in die Dropbox

Aktuell steht die Sharing-Extension für Dropbox offenbar nur aus Apples hauseigenen Apps heraus zur Verfügung. Wollt Ihr auf diesem Weg etwa ein Foto, das Ihr via WhatsApp erhalten habt, in Dropbox sichern, muss es zunächst den Umweg über Euer Fotoalbum gehen. Aus Apples Nachrichten-App heraus ist die Dropbox-Extension für Foto-Anhänge hingegen direkt verfügbar.

Um die praktische Neuerung zu nutzen, müsst Ihr natürlich erst einmal die neue Version der Dropbox-App aus dem App Store laden und installieren. Anschließend gilt es, die Extension zu aktivieren. Wenn Ihr beispielsweise ein Bild in der Fotos-App öffnet, gelangt Ihr über das Sharing-Icon in der linken unteren Ecke in das entsprechende Menü. In der unteren Leiste findet Ihr ganz rechts den Menüpunkt "Mehr". Dahinter verbirgt sich die zur Verfügung stehende Auswahl von Extensions, wo Ihr auch Dropbox aktivieren und nach Belieben innerhalb der Rangordnung verschieben könnt. Wenn Ihr diese Ansicht wieder verlasst, ist die Änderung umgehend aktiv.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !9Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.