Ikea Eneby: Das können die neuen Bluetooth-Lautsprecher

Die Eneby-Lautsprecher von Ikea funktionieren auch ohne Kabel
Die Eneby-Lautsprecher von Ikea funktionieren auch ohne Kabel(© 2018 IKEA)

Ikea hat neue Bluetooth-Lautsprecher im Angebot: Das schwedische Möbelhaus erweitert sein Audio-Sortiment um das Gadget namens "Eneby". Der Clou: Mit einem externen Akku könnt ihr aus dem Gerät einen mobilen Lautsprecher machen.

Auf diese Weise könnt ihr Eneby zum Beispiel in eurer Ferienwohnung verwenden, ohne euch Gedanken um das richtige Kabel machen zu müssen. Oder ihr nehmt den eleganten Ikea-Lautsprecher mit in den Park. Allerdings sollte es nicht regnen, denn wasserdicht dürfte das Gerät nicht sein. Der Akku ist laut Caschys Blog nicht im Lieferumfang enthalten, soll aber bei mittlerer Lautstärke für bis zu 10 Stunden Musikgenuss ausreichen.

Marktstart im Frühling erwartet

Außer per Bluetooth könnt ihr einen MP3-Player oder euer Smartphone aber auch per Klinkenanschluss mit dem Eneby-Lautsprecher verbinden. Aufgrund des minimalistischen Designs kommt das Gerät von Ikea mit nur einem Knopf aus, der sowohl als Equalizer für Höhen und Tiefen als auch zum Regeln der Lautstärke dient.

Eneby gibt es in zwei Versionen: "20" ist die kleinere Ausführung mit einem 3,2 Zoll großen Subwoofer und einem 1 Zoll großen Tweeter. "30" ist etwas leistungsstärker, mit zwei 4 Zoll Subwoofern und einem 1 Zoll großen Tweeter. Für "20" verlangt Ikea in Schweden zum Release umgerechnet etwa 50 Euro, für "30" werden 90 Euro aufgerufen. Vermutlich werden beide Lautsprecher noch im Frühling 2018 auch außerhalb Schwedens erhältlich sein.

Keine Neuigkeiten gibt es bislang zu möglichen Produkten, die Ikea Gerüchten zufolge zusammen mit dem Audio-Experten Sonos entwickeln soll. Derweil hat das Möbelhaus aber die Lautsprecherreihe "Frekvens" veröffentlicht, die sich in erster Linie an eine jüngere Zielgruppe richtet.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­soft hat neue Pläne mit Cort­ana
Sascha Adermann
Cortana ist Teil von Windows 10 – kann aber wohl nicht mit der Konkurrenz mithalten
Microsoft sieht Cortana nicht mehr als direkte Konkurrenz zum Google Assistant oder Alexa. Die Frage ist, wohin diese Strategie letztlich führt.
Samsung Galaxy S10: So sollen die drei Modelle neben­ein­an­der ausse­hen
Michael Keller
Die Nachfolger von Galaxy S9 und S9 Plus (Bild) werden wohl um ein drittes Modell ergänzt
Das Galaxy S10 naht mit großen Schritten: Nun ist ein Bild aufgetaucht, das alle drei Ausführungen des Smartphones nebeneinander zeigen soll.
"Star Trek Disco­very": Staf­fel 2 auf Netflix gest­ar­tet
Christoph Lübben
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
"Star Trek Discovery" geht weiter: Ab sofort könnt ihr die zweite Staffel auf Netflix sehen. Allerdings sind nicht alle Folgen direkt verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.