IKEA soll smarte Jalousien mit HomeKit-Unterstützung entwickeln

Jalousien von Ikea sollen künftig Smart Home bereichern
Jalousien von Ikea sollen künftig Smart Home bereichern(© 2018 Shutterstock / M.Rehm)

Smart Home ist die Zukunft und IKEA arbeitet offenbar fleißig daran, in diesem Segment gut aufgestellt zu sein. Der Einrichtungsgigant plant angeblich eine intelligente Rolladensteuerung sowie einen Ein-/Aus-Schalter.

Die beiden Produkte sollen Teil von IKEAs Smart Home Marke Tradfri werden und sind bereits bei der US-Zulassungsbehörde Federal Communications Commission gelistet. Einen entsprechenden Eintrag haben Reddit-Nutzer entdeckt. Bilder aus der Datenbank findet ihr in einem Tweet unter dieser News.

Smart Home: IKEA stellt sich breiter auf

Inhaltlich geht aus dem Dokument anscheinend hervor, dass IKEA an einer Art Schalter-Fernbedienung und einer Steuerung für Jalousien arbeitet. Weitere interessante Details gibt es leider nicht. Da die Produkte aber eindeutig Tradfri zugeordnet werden, ist davon auszugehen, dass ihr in euren eigenen vier Wänden die Rolladen bald zum Beispiel in HomeKit einbinden könnt.

Künftig würdet ihr eure Jalousien also per Sprache steuern können. Dies ist bislang unter anderem mit den smarten Lampen von IKEA möglich. Diese könnt ihr unter anderem über an Alexa, Siri oder den Google Assistant gerichtete Sprachbefehle bedienen. Neben verschiedenen Lichtstimmungen könnt ihr auch Farbspiele einstellen.

Bereits im Oktober wird erwartet, dass IKEA die Marke Tradfri um intelligente Steckdosen erweitert, wie Caschys Blog im August berichtete. Hierzulande müssen wir allerdings wohl noch bis April 2019 warten, bis die Modelle verfügbar sein sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch rettet sogar Ärzten das Leben
Michael Keller
Die Apple Watch hat schon vielen Menschen das Leben gerettet
Die Apple Watch ist nicht nur für Laien nützlich, sondern auch für Profis: Das EKG-Feature soll nun einem Arzt in den USA das Leben gerettet haben.
Galaxy Watch 3: So teuer soll die Smart­watch zum Release sein
Michael Keller
Die originale Galaxy Watch (Bild) kostete zum Release zwischen 300 und 350 Dollar
Erwartet uns mit der Galaxy Watch 3 eine echte Premium-Smartwatch? Gerüchte zum Preis legen nahe, dass Samsung diesen Bereich anvisiert.
IFA 2020 findet statt – und Samsung geht nicht hin
Francis Lido
Samsung auf der IFA: Das wird es 2020 leider nicht geben
Die IFA 2020 wird zumindest einigen Besuchern offenstehen. Einer der wichtigsten Aussteller hat aber schon abgesagt.