Im Facebook Messenger könnt ihr jetzt AR-Games spielen

AR Spiele sind nun auch in den Facebook Messenger eingekehrt
AR Spiele sind nun auch in den Facebook Messenger eingekehrt(© 2018 Facebook)

Der Facebook Messenger ist um ein spielerisches Features reicher: Auf der Social-Media-Plattform könnt ihr ab sofort AR Games zocken – mit euren Freunden. Zum Start stehen euch zwei Spiele zur Verfügung.

Mit bis zu sechs Freunden könnt ihr euch nun in Echtzeit in AR Spielen messen. Zur Auswahl steht euch zunächst beispielsweise "Don't Smile". Hier ist euer Pokerface gefragt. Wer als erstes seine Miene verzieht, dem verpasst der Messenger eine Fratze. Wer Lust auf ein spaciges Spieleerlebnis hat, wählt "Asteroids Attack" aus. Hier trägt jeder Spieler ein Raumschiff auf der Nase und versucht Asteroiden auszuweichen. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen wir euch unten im Video.

Neue Spiele folgen bald

Um gegen Freunde anzutreten, benötigt jeder zunächst die aktuelle Version des Facebook Messenger. Öffnet eine bestehende Konversation oder erstellt eine neue Gruppe und tippt auf das Videosymbol. Dieses findet ihr rechts oben in der Bildschirmecke. Tippt nun auf den Stern und wählt eines der beiden AR Spiele aus. Mit "Beach Bump" und "Kitten Kraze" sollen bald zwei weitere Titel folgen. Bei den beiden noch nicht veröffentlichten Spielen werdet ihr mit einem Beachball hantieren beziehungsweise mit Katzen spielen.

Snapchat-Nutzer kennen die jetzt von Facebook vorgestellte Erweiterung längst. Die sogenannten Snappables gibt es dort bereits seit gut drei Monaten. Auch hier steuert ihr die Multiplayer-Games mit eurem Gesicht. Zuletzt erweiterte Facebook den Messenger unter anderem um automatisch startende Werbevideos. Das Unternehmen hatte Werbung in seiner App bereits vor einiger Zeit getestet. Von der Neuerung halten viele Nutzer relativ wenig, das dürfte bei den nun verfügbaren AR Games sicherlich anders sein.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Apps für Video­te­le­fo­nie
Christoph Lübben
UPDATEHer damit16WhatsApp rüstete schon vor geraumer Zeit auf und erlaubt nun Videoanrufe mit vier Personen
Die besten Apps für Videotelefonie in der Corona-Krise: Wir stellen euch die passendsten Lösungen für Android, Windows und iOS vor.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Gab’s schon11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.
Face­book bringt WhatsApp und Insta­gram in den Messen­ger
Christoph Lübben
Künftig erreicht ihr auch Instagram-Follower und WhatsApp-Freunde über den Facebook Messenger
Drei Chat-Dienste, eine App: Der Facebook Messenger wird bald mit WhatsApp und Instagram zusammengeführt.