iMessage in Windows 10? Das sagt Microsoft

"Your Phone" ist nicht die erste App, die Microsoft für iOS und Android entwickelt
"Your Phone" ist nicht die erste App, die Microsoft für iOS und Android entwickelt(© 2017 Microsoft)

Auf seiner Entwicklerkonferenz Build hat Microsoft unter anderem die neue "Your Phone"-App angekündigt, die eine Brücke zwischen Smartphone beziehungsweise iPhone und Windows-10-Computer spannen soll. Dafür sei das Unternehmen sehr an einer Zusammenarbeit mit Apple interessiert.

Sobald ihr euch mit eurem Windows-10-Computer beschäftigt, sollt ihr dank der "Your Phone"-App auf euer Smartphone sowie dessen Daten und Fähigkeiten zugreifen können – und das, ohne zwischen den Geräten hin und her wechseln zu müssen. The Verge zufolge sollen mit der App zum Start beispielsweise SMS, Fotos und Benachrichtigungen vom Mobilgerät direkt auf eurem Windows 10-Desktop angezeigt werden können.

Apple macht es ein wenig schwieriger

Shilpa Ranganathanist treibt bei Microsoft unter anderem die Bemühungen voran, verschiedene Geräte und Plattformen miteinander zu verbinden. Im Interview mit The Verge habe er erklärt, dass Android den Entwicklern von "Your Phone" die Verbindung mit Windows 10 etwas einfacher mache als Apples iOS. Zwar werde man auch hier Fotos und Benachrichtigungen anzeigen können, doch seien Nachrichten "ein bisschen schwieriger".

Microsoft sei sehr daran interessiert, Nachrichten von iOS-Geräten auf Windows 10-Computern anzuzeigen. Auch wenn einige Dritthersteller-Apps diese Funktion bereits über Umwege möglich machen, möchte Microsoft aber lieber mit Apple daran arbeiten, iMessage-Nachrichten direkt auf den PC zu holen. Hier sei das Unternehmen noch nicht so weit, wie es das gerne wäre. Dem Bericht zufolge habe Microsoft Apple noch nicht um eine Zusammenarbeit an dem Projekt gebeten. Allerdings ist es auch mehr als fraglich, wieso Apple dem Konkurrenten im PC-Sektor Zugriff auf das Nachrichtensystem des iPhone geben sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.
Micro­soft hat neue Pläne mit Cort­ana
Sascha Adermann
Cortana ist Teil von Windows 10 – kann aber wohl nicht mit der Konkurrenz mithalten
Microsoft sieht Cortana nicht mehr als direkte Konkurrenz zum Google Assistant oder Alexa. Die Frage ist, wohin diese Strategie letztlich führt.
Netflix für Games: Micro­soft plant eige­nen Stre­a­ming-Service für Spiele
Christoph Lübben
Auch die "Forza"-Reihe könnte mit Project xCloud auf fast jedem Gerät spielbar sein
Spiele auch auf langsamen Geräten flüssig spielen: Microsoft möchte eine Art Netflix starten – allerdings ausschließlich für Games.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.