In 100 Ländern auf Platz 1: "PUBG" schlägt "Fortnite" auf dem Smartphone

"PlayerUnknown's Battlegrounds" könnt ihr auch entspannt auf dem iPad spielen
"PlayerUnknown's Battlegrounds" könnt ihr auch entspannt auf dem iPad spielen(© 2018 CURVED)

"PlayerUnknown's Battlegrounds" ("PUBG") hat weltweit Besitz von vielen Smartphones ergriffen: Offenbar haben sehr viele Nutzer das kostenlose Spiel schon heruntergeladen und treten gegen andere Personen im "Battle Royale" an. Damit hat der Titel seinen Konkurrenten "Fortnite" auf mobilen Geräten geschlagen – allerdings könnte sich das noch ändern, da letztgenanntes Game noch gar nicht allen Spielern zur Verfügung steht.

In gleich 100 Ländern hat es "PUBG" laut Pressemitteilung auf den ersten Platz im App Store und Google Play Store geschafft – in weniger als einer Woche nach der Veröffentlichung. So schnell sei kaum ein anderes iOS- und Android-Game innerhalb kurzer Zeit an die Spitze geklettert – und das in so vielen Regionen gleichzeitig.

Über 10 Millionen Downloads

Für den Erfolg von "PUBG" sprechen die Zahlen der Installationen im Google Play Store: Vor knapp einem Tag wurde hier bereits angezeigt, dass schon über fünf Millionen Nutzer das Spiel heruntergeladen haben. Mittlerweile sind es zwischen 10 und 50 Millionen Downloads – ein rapider Anstieg. Genaue Zahlen gibt es aber noch nicht.

Zwar hat "PUBG" damit "Fortnite: Battle Royale" abgehängt, doch so schwierig ist das gar nicht: Bislang gibt es "Fortnite" nur für iPhone und iPad. Zudem benötigt ihr derzeit noch eine Einladung, um euch das Spiel zu besorgen. Das letzte Wort ist also wohl noch nicht gesprochen. Womöglich holt der Konkurrent von "PlayerUnknown's Battlegrounds" wieder auf, sobald er allen Spielern ohne Hürden zur Verfügung steht. Zumindest vor der Veröffentlichung von "PUBG" war "Fortnite" an der Spitze der iOS-Charts im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
Honor 7C: Einstei­ger-Smart­phone mit 18:9-Display ist offi­zi­ell
Michael Keller
Das Honor 7C kostet in Deutschland zum Start unter 200 Euro
Das Honor 7c ist da: Die Huawei-Tochter hat ihr neues Einsteiger-Gerät offiziell vorgestellt. Das Smartphone erscheint noch Ende April.