In "Pokémon: Let‘s Go" erlebt ihr Abenteuer mit echten Freunden

"Pokémon: Let‘s Go" lässt sich auch unterwegs zu zweit spielen
"Pokémon: Let‘s Go" lässt sich auch unterwegs zu zweit spielen

Bald ist es so weit: Am 16. November 2018 erscheinen "Pokémon: Let‘s Go, Pikachu!" und "Pokémon: Let‘s Go, Evoli!" für die Nintendo Switch. Die beiden neuen Editionen sollen laut Nintendo "den klassischen Pokémon-Spielspaß mit dem Gameplay von 'Pokémon GO' kombinieren".

Eine Verknüpfung zu dem Smartphone-Spiel ermöglicht es euch, in "Pokemon GO" gefangene Taschenmonster in "Pokémon: Let‘s Go" zu übernehmen. Die Übertragung von Smartphone auf Nintendo Switch erfolgt dabei über Bluetooth. Außerdem gibt es erstmals in der Geschichte der Spielereihe einen Koop-Modus: Nun könnt ihr die Kanto-Region auch gemeinsam mit einem Freund erkunden.

Pokéball Plus erscheint zeitgleich

Im Koop-Modus von "Pokémon: Let‘s Go" steuern entweder beide Spieler ihre Charaktere über einen Joy-Con. Oder einer von beiden unterstützt den anderen mit dem zeitgleich zu den Spielen erscheinenden Pokéball Plus. Jeder Spieler reist in Begleitung seines Pokémon-Partners und kann in Kämpfen jeweils ein Taschenmonster befehligen. Das macht Auseinandersetzungen viel einfacher.

Da ihr beide gleichzeitig Pokébälle werfen könnt, erhöht sich zu zweit die Chance, wilde Pokémon zu fangen. "Pokémon: Let‘s Go" lässt sich sowohl am Fernseher als auch unterwegs im Handheld-Modus der Nintendo Switch gemeinsam spielen.

Darüber hinaus könnt ihr die beiden neuen Editionen nicht nur mit eurem eigenen "Pokémon GO"-Account verknüpfen, sondern auch mit dem von Freunden. Eure übertragenen Taschenmonster tollen dann anschließend im sogenannten GO Park herum. Der Pokéball Plus ist ebenfalls mit dem Smartphone-Spiel kompatibel.


Weitere Artikel zum Thema
Ausge­rech­net jetzt: Nintendo Switch Online ist down
Guido Karsten
UPDATEHer damit9Der Online-Service der Nintendo Switch ist am 17. März 2020 zu weiten Teilen nicht erreichbar
Nintendo Switch Online hat am 17. März 2020 technische Probleme. Der Online-Dienst der Konsole ist für viele Spieler nicht erreichbar.
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Lite ist offi­zi­ell: Das kann der Mini-Able­ger
Christoph Lübben
UPDATEGab’s schon8Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Jetzt also doch: Die Nintendo Switch Lite wurde offiziell angekündigt. Der Handheld ist kleiner als die Hybrid-Konsole – und bietet weniger Features.