In “Spider-Man” für die PS4 könnt ihr eigene Comic-Cover gestalten

In "Spider-Man" für die PlayStation 4 geht es bald richtig zur Sache. Wer die spannendsten Szenen festhalten möchte, dem bietet Entwickler Insomniac Games einen speziellen Foto-Modus an – mit unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten.

Steckt Peter Parker in den "Spider-Man"-Comics einmal nicht im Superhelden-Kostüm, arbeitet er als freier Fotograf. Jene Liebe zum perfekten Bild integrierten die Entwickler auch in den exklusiven Titel für die PlayStation 4. In "Spider-Man" könnt ihr das Spiel pausieren und in einen Foto-Modus wechseln. In diesem bewegt ihr die Kamera und wählt den interessantesten Blickwinkel aus.

Ab auf's Comic-Cover

Nun bieten sich euch zahlreiche Optionen, das Bild zu bearbeiten: So stehen unter anderem diverse Filter, Sticker und Sprüche zur Verfügung. Spannend wirken zudem die Effekte, die an den Stil eines Comic-Buchs angelehnt sind. Ihr könnt zum Beispiel ein eigenes "Spider-Man"-Cover erstellen, auf dem ihr gerade durch die Wolkenkratzer des Big Apple fliegt oder es mit fiesen New Yorker Schurken aufnehmt. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Etwas Inspiration findet ihr im Video über dieser News.

Für die Hauptgeschichte des Actionspiels benötigt ihr etwa 20 Stunden, heißt es. Zudem sind weitere Inhalte geplant. Insomniac Games will bis Dezember 2018 gleich drei DLCs veröffentlichen. "Spider-Man" für die PS4 erscheint am 7. September 2018. Vorbesteller erhalten unter anderem den bislang unbekannten "Velocity-Suit". Sony bietet den Titel auch im Bundle mit einer limitierten PlayStation 4 Pro im "Spider-Man"-Design an.

Weitere Artikel zum Thema
"Spider-Man" für PS4: Drit­ter DLC "Silver Lining" und Gratis-Skin sind da
Christoph Lübben
Für alle Besitzer von "Spider-Man" gibt es den Tobey-Maguire-Anzug kostenlos – auch ohne "Silver Lining"
Nachschub für "Spider-Man"-Spieler: Der PS4-Titel erhält einen neuen Gratis-Skin, zudem gibt es nun den DLC "Silver Lining" mit neuen Story-Missionen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.
"PlaySta­tion VR": Das sind die meist­ge­spiel­ten Titel 2018
Sascha Adermann
Mit der PS4 Pro ist die VR-Darstellung etwas besser als mit der Standard-PS4
Welche Spiele hat die PlayStation-Community in 2018 am meisten auf PlayStation VR gespielt? Diese Frage beantwortet Sony mit einer Top-10-Liste.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.