Inspektor Smartwatch: Apple Watch hat einen Mord aufgeklärt

Die Apple Watch soll eine Mörderin überführt haben
Die Apple Watch soll eine Mörderin überführt haben(© 2015 CURVED)

Dass die Apple Watch einigen Nutzern das Leben gerettet hat, dürfte den meisten von euch inzwischen bekannt sein. Doch die Smartwatch hat offenbar noch andere unerwartete Talente. Unter anderem soll sie an der Aufklärung eines Mordfalls beteiligt gewesen sein, berichtet ABC News.

Der Mord ereignete sich im Herbst 2016. In der australischen Stadt Adelaide fand die Polizei die Leiche der 57-jährigen Myrna Nilsson, die offenbar in ihrem eigenen Haus mit Klebeband gefesselt und verprügelt worden war, und deren Apple Watch. Die Polizei gerufen hatte ein Nachbar, nachdem die Stiftochter Caroline Dela Rose Nilsson geknebelt und verzweifelt aus dem Haus gerannt war. Gegenüber der Polizei sagte sie, dass mehrere Männer ihre Stiefmutter in einem Auto verfolgt hätten.

Stieftochter tischt dreiste Lüge auf

Kurze Zeit später sei es vor dem Haus zu einer etwa 20-minütigen verbalen Auseinandersetzung gekommen. Infolgedessen sei wohl der tödliche Angriff auf Myrna Nilsson erfolgt, deutete ihre Stieftochter weiter an. Sie selbst habe diesen aber nicht mitbekommen, da sie zu dieser Zeit in der Küche und die Haustür geschlossen gewesen sei. Wenig später sei sie dann von den Männern gefesselt und geknebelt worden.

Die Apple Watch des Mordopfers erzählte allerdings eine ganz andere Geschichte. Laut Staatsanwalt Carmen Matteo habe sich aus den erhobenen Daten der Todeszeitpunkt auf wenige Minuten genau bestimmen lassen. Tatsächlich soll der Tod drei bis vier Stunden früher eingetreten sein, als Caroline Dela Rose Nilsson vorgegeben hatte. Sie gilt nun als Hauptverdächtige und soll in der Zeit zwischen Todeseintritt und Eintreffen der Polizei ihre Spuren verwischt haben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Pro im Video: Dieser Traum in Blau muss wahr werden!
Francis Lido
Her damit5Das iPhone 11 Pro Display ist sehr scharf
Ein Video zeigt, wie das iPhone 12 Pro (Max) in Blau aussehen könnte. Wir drücken die Daumen, dass es wirklich so kommt.
iPhone SE (2020) gibt den Ton an: Exper­ten offen­ba­ren weitere Stärke
Michael Keller
Das iPhone SE (2020) bietet nicht nur eine Top-Rechenleistung
Die Experten von DxO haben die Audio-Leistung des iPhone SE (2020) getestet. Auch in diesem Bereich kann das günstige iPhone glänzen.
iPhone 13: Neue Details – Lässt sich Apple auf das Kamera-Wett­rüs­ten ein?
Michael Keller
Die Form der Kamera (hier iPhone 11 Pro) bleibt offenbar auch im iPhone 13 erhalten
Bislang hat sich Apple nicht an der permanenten Steigerung der Megapixel in Smartphone-Kameras beteiligt. Das könnte sich mit dem iPhone 13 ändern.