Instagram 5.1 für Android überholt Design & Performance

Plötzlich offline: Am späten Dienstagabend ist der Bilderdienst plötzlich offline
Plötzlich offline: Am späten Dienstagabend ist der Bilderdienst plötzlich offline(© 2014 Instagram, CURVED Montage)

Schneller und einfacher Fotos knipsen und online teilen – das haben sich die Macher von Instagram für ihr aktuelles Android-Update vorgenommen. Dafür wurde das Design über die gesamte App hinweg überarbeitet und die Anwendung insgesamt deutlich entschlackt.

Instagram 5.1 steht zum Download im Google Play Store bereit und wiegt im Vergleich zur vorigen Version nur noch knapp die Hälfte auf Eurem Speicher. Damit soll die App zum sozialen Foto-Netzwerk deutlich zügiger arbeiten: Eure Profilseite lädt doppelt so schnell wie zuvor, versprechen die Macher in ihrem Blog-Eintrag zum Release des Updates.

Design mit Rücksicht auf Geräte-Vielfalt überarbeitet

Mit der Android-App sehen sich die Entwickler durch die große Bandbreite von Geräten einer Design-Herausforderung gegenüber, die bei der iOS-Version dank Apples Einheitlichkeit kein Thema ist. Beim jüngsten Update wurde die Vielfalt der Androiden berücksichtigt: Auf der einen Seite ist die Optik über die gesamte Instagram-App hinweg so vereinfacht worden, dass auch auf kleinen Bildschirmen eher schwach ausgestatteter Smartphones eine gute Usability gegeben ist; andererseits wurde das Interface so gestaltet, dass alle Elemente auch auf großflächigen Phablet-Displays gut erreichbar sind.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 9: Update auf Android Oreo erreicht Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 9 gehört zu den ersten Geräten, die Android Oreo erhalten
Auch in Deutschland ist Android Oreo wohl nun für das Huawei Mate 9 verfügbar. Dieses bringt einige neue Features und Verbesserungen mit.
Deezer star­tet mit "SongCat­cher" Feature zur Musi­ker­ken­nung
Francis Lido
Deezer hat ein neues Feature angekündigt
Deezer bekommt seine eigene Musikerkennung. Künftig soll die App Lieder und Interpreten für euch identifizieren können.
Das erste Smart­phone mit Finger­ab­druck­sen­sor im Display kommt von Vivo
Christoph Lübben
Schon dieses geleakte Foto soll ein Vivo-Smartphone mit "Clear ID" zeigen
Flotter als Samsung und Co.: Offenbar kommt von Vivo das weltweit erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display