Instagram arbeitet an neuer "Favoriten"-Liste für mehr Privatsphäre

Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden(© 2017 CURVED)

Öffentlich oder privat – mehr Einstellungen bietet Instagram für das Teilen von Medien bislang nicht. Das könnte sich bald ändern: Das soziale Netzwerk arbeite an einer Favoriten-Funktion für die Freundesliste, mit der sich Inhalte gezielt mit ausgewählten Personen teilen lassen, wie The Verge berichtet. Erste Nutzer sollen das Update bereits zu Testzwecken erhalten haben.

Das neue Feature ist demnach schon seit über einem Jahr in Arbeit und werde aktuell in begrenztem Rahmen getestet. Die neue Favoriten-Liste ist das, wonach es klingt: Ihr dürft enge Freunde als "Favoriten" markieren, um bestimmte Posts auf Wunsch nur mit einem ausgewählten Personenkreis zu teilen. Die Liste lässt sich jederzeit bearbeiten – entfernt Ihr jemanden aus den Favoriten, verfällt auch der Zugriff auf die so freigegebenen Fotos und Videos.

Beste Freunde, so viel Ihr wollt

Ob ein Freund als Favorit markiert ist, erfährt dieser nur, wenn Ihr ihm explizit eine Mitteilung zukommen lasst. Instagram selbst versendet keine Hinweise. Wie viele Personen Ihr als Favoriten ernennt, bleibt Euch überlassen, eine Mengenbeschränkung gibt es nicht.

Die Macher schätzen jedoch, dass jeder Nutzer im Schnitt zehn bis 30 Personen in den engeren Freundeskreis bei Instagram aufnehmen wird. Einen genauen Termin für ein weltweites Update gibt es bislang nicht. Geplant sei aber, die neue Privatsphäre-Einstellung "in den kommenden Monaten" immer mehr Nutzern zur Verfügung zu stellen.


Weitere Artikel zum Thema
"Poke­mon Go": Eltern können bald die Privat­sphäre ihrer Kinder schüt­zen
Francis Lido
"Pokémon Go" schützt die Privatsphäre von Kindern bald besser
"Pokémon Go" unterstützt in Kürze die Anmeldeplattform Niantic Kids. Darüber können Eltern Privatsphäre-Einstellungen für ihre Kinder vornehmen.
Galaxy F: So stellt sich ein Desi­gner Samsungs falt­ba­res Smart­phone vor
Francis Lido2
Auf Patenten wie diesem basiert das Konzept zum Galaxy F
Wie sieht Samsungs faltbares Smartphone aus? Ein Konzept zum Galaxy F zeigt ein denkbares Design.
Alexa und Cort­ana: So arbei­ten die digi­ta­len Assis­ten­ten zusam­men
Lars Wertgen
"Alexa, öffne Cortana": ein Sprachbefehl, der auch hierzulande Realität werden könnte
Microsoft und Amazon verkuppeln ihre Sprachassistentinnen Cortana und Alexa. Nutzer profitieren so von den Vorzügen beider digitaler Helfer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.