Instagram ermöglicht bald auch unter Android das Zoomen in Fotos

Bilder können bei Instagram nun auch unter Android mit den Fingern vergrößert werden
Bilder können bei Instagram nun auch unter Android mit den Fingern vergrößert werden(© 2015 CURVED Montage)

Besitzer eines iPhones nutzen das Feature bereits, nun kommt es auch für Android: Bald könnt Ihr innerhalb der Instagram-App in Fotos zoomen. Die Funktion soll innerhalb der nächsten Wochen zur Verfügung stehen.

Das Vergrößern eines Bildes in Instagram könnt Ihr genau so vornehmen, wie Ihr es von anderen Apps auf dem Smartphone gewohnt seid: Legt zwei Finger auf das Bild und zieht diese auseinander. Zum Verkleinern zieht Ihr die Finger einfach wieder zusammen. Das Bild bleibt allerdings nicht dauerhaft vergrößert – sobald Ihr Eure Finger vom Bildschirm wegnehmt, erscheint die Abbildung wieder in ihrer ursprünglichen Größe, berichtet Android Police.

Release in naher Zukunft erwartet

Das Feature wird derzeit getestet und soll in naher Zukunft flächendeckend ausgerollt werden. Einigen Nutzern steht die Funktion aber offenbar bereits zur Verfügung. Falls Ihr nicht zu diesem erlesenen Kreis gehört, müsst Ihr Euch in Geduld üben; das Herunterladen der letzten Beta per APK soll das Feature nicht aktivieren können.

Erst kürzlich hat Instagram eine praktische Neuerung für seine App eingeführt: Seit Mitte August 2016 könnt Ihr mit nur einer Hand bei Videoaufnahmen die Kamera wechseln oder zoomen. Und auch das unlängst eingeführte Stories-Feature erweitert den Funktionsumfang des sozialen Netzwerkes, mit dem Ihr Slideshows erstellen könnt, die sich automatisch löschen. Neu ist allerdings beides nicht: Vermutlich kennt Ihr diese Features bereits vom Kokurrenten Snapchat.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !21Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.