Instagram: Facebook stellt neue Funktionen für die Foto-App vor

Der Video-Chat befindet sich noch in der Testphase
Der Video-Chat befindet sich noch in der Testphase(© 2018 CURVED)

Facebook hat auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz F8 neben Neuigkeiten zu seinem sozialen Netzwerk auch neue Funktionen für die Foto-App Instagram vorgestellt: Augmented Reality erhält Einzug, ein Video-Chat-Feature ist in Planung, die Stories werden erweitert und der "Entdecken"-Bereich neu belebt.

Bereits im vergangenen Jahr sprach Facebook auf der F8 über eine AR-Kamera-Plattform, die nun in Instagram integriert wird. Dank AR Studio könnt ihr "individuelle, interaktive Kameraerlebnisse, wie beispielsweise Gesichtsfilter, für die eigenen Follower" gestalten, teilt das Unternehmen mit. Demnächst bekommt ihr zudem die Möglichkeit, Stories direkt aus Apps von Drittanbietern heraus anzulegen. Eure Geschichten teilt ihr, außer mit der Instagram-App selbst, zunächst aus Spotify (wie unter der News zu sehen) und GoPro. Weitere Anbieter sollen folgen.

Video-Chat: Einzel- und Gruppengespräche

Für die Facebook-Tochter wurde zudem ein Video-Chat versprochen. Durch die Funktion tretet ihr mit anderen Personen via Echtzeit-Video miteinander in Verbindung. Das Feature soll direkt in die App eingebunden werden und sowohl für private Unterhaltungen als auch Gruppengespräche freigeschaltet werden.

Die Entwickler knüpfen sich aktuell außerdem den "Entdecken"-Bereich vor. Wie bereits berichtet, soll dieser ein neues Design bekommen. Ziel ist es, die Rubrik einfacher zu gestalten, damit ihr Dinge, die euch interessieren, leichter sehen könnt. In "Entdecken" werden zukünftig "empfohlene Inhalte nach relevanten Themen organisiert", heißt es in einem Blog-Eintrag. Diese Funktion und der Video-Chat befinden sich aktuell noch in einer Testphase. Die Kalifornier versprechen eine zeitnahe weltweite Einführung.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?
Belieb­tes­tes Foto auf Insta­gram: Dieses Bild über­holt Kylie Jenner
Lars Wertgen
Kylie Jenner hat ihren Instagram-Thron für ein Ei räumen müssen
Kylie Jenner durfte sich bisher Queen of Instagram nennen. Nun ist sie ihren Titel los. Ein einfaches Ei hat das US-Model überholt.
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.