Instagram führt Snapchat-Filter für Selfies ein

So können die Face Filter von Instagram aussehen
So können die Face Filter von Instagram aussehen(© 2017 CURVED)

Selfies für Instagram aufhübschen: Das soziale Netzwerk bietet Euch künftig ein Feature, das Ihr vermutlich von der Konkurrenz kennt – wie bei Snapchat könnt Ihr Fotos mit Filtern versehen, die hier "Face Filters" genannt werden.

Laut Instagram Blog sollten die Face Filters "aus einem gewöhnlichen Selfie etwas Lustiges und Außergewöhnliches" machen. Zum Start des Features stehen Euch insgesamt acht Filter zur Verfügung: zum Beispiel eine Zahlenreihe, die Euch um den Kopf schwirrt, ein goldener Siegerkranz oder Hasenohren samt passendem Näschen. Um die Face Filters angezeigt zu bekommen, müsst Ihr lediglich die Kamera der App öffnen und das neue Gesichts-Icon in der rechten unteren Ecke der Vorschau antippen.

Rewind, Hashtag-Sticker und Radiergummi

Um einen der neuen Instagram-Filter anzuwenden, müsst Ihr ihn lediglich antippen und dann ein Foto oder Video mit einer Eurer Smartphone-Kameras aufnehmen. Die Face Filters funktionieren sogar innerhalb des "Boomerang"-Features, sodass Ihr Eure Selfies in etwas "Lustiges und Unerwartetes" umwandeln könnt. Die so entstandenen Fotos könnt Ihr entweder über das soziale Netzwerk direkt mit Euren Kontakten teilen oder in eine Story einbinden.

Mit dem Update führt Instagram noch weitere "kreative Werkzeuge für die Kamera" ein: So könnt Ihr zum Beispiel mithilfe von "Rewind" Videos rückwärts abspielen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Eure Stories mit einem Hashtag-Sticker zu versehen. Auf diese Weise können die Besucher Eures Accounts sofort einordnen, worum es in einer Story geht. Zudem gibt es nun ein Radiergummi-Werkzeug – füllt ein Foto mit einer Farbe aus und radiert dann Ausschnitte heraus, zum Beispiel als Herz, Smiley oder Text.

Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram: Künf­tig könnt ihr einzelne Beiträge ausblen­den
Christoph Lübben
In Instagram könnt ihr künftig einige Accounts stumm schalten
Pause von bestimmten Influencern auf Instagram: Künftig könnt ihr Beiträge und Stories verstummen lassen – aber folgt den Personen weiterhin.
Insta­gram will euch auf über­flüs­sige App-Nutzung hinwei­sen
Lars Wertgen
Instagram informiert euch bald, wenn ihr auf dem aktuellen Stand seid
Instagram blendet wohl schon bald eine Information ein, wenn ihr alle neuen Einträge gesehen habt. Ohne planloses Scrollen sollt ihr viel Zeit sparen.
Insta­gram-Posts von ande­ren könnt ihr ab sofort in eure Stories einbin­den
Lars Wertgen
Instagram ermöglicht euch nun das Einbinden von Posts in eure Stories
Instagram hat ein neues Feature: Bilder von euren Freunden könnt ihr direkt in eure Stories einpflegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.