Instagram könnte euch bald mit mehr Werbung in den Stories nerven

Spotify auf dem iPhone X
Spotify auf dem iPhone X(© 2017 CURVED)

Die Story-Funktion von Instagram ist bei Nutzern ungemein beliebt. Das zieht natürlich auch Werbetreibende an. Die könnten euch bald stärker nerven.

Mit großem Erfolg hat Instagram die Story-Funktion von Snapchat kopiert. Laut Statista haben allein im November 2017 300 Millionen Nutzer die Funktion verwendet. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Längst können Werbetreibende zwischen einzelnen Stories kurze Clips mit Werbung einblenden. Die könnten bald noch häufiger auftauchen.

Werbung aus drei Teilen

Denn heute kündigte die Facebook-Tochter an, dass ausgewählte Werbetreibende ihre Clips nun in bis zu drei Story-Segmente aufteilen können. Das heißt: Mit nur einem Tipp auf einen beliebigen Punkt auf dem Bildschirm könnt ihr Werbung in dem Fall nicht mehr überspringen. Stattdessen müsst ihr euch entweder fix durch die Werbung klicken oder an den rechten Bildschirm Rand tippen um die Story zu überspringen.

Die gute Nachricht: Das neue Werbe-Feature wird erst einmal nur zu Testzwecken eingesetzt. Weltweit können es nur zwölf Unternehmen ausprobieren. Dazu gehören unter anderem Netflix, Coca-Cola und Paramount. Darüber hinaus hat das Foto-Netzwerk übrigens auch für euch eine neue Funktion in der Hinterhand. So testet Instagram aktuell wohl ein neues Video-Chat-Feature.

Weitere Artikel zum Thema
Bei Insta­gram könnt ihr jetzt Sprach­nach­rich­ten verschi­cken
Michael Keller
Instagram ist längst mehr als nur ein Foto-Netzwerk
Instagram hat ein Update erhalten: Ab sofort könnt ihr im "Direct"-Bereich der App Sprachnachrichten versenden.
Insta­gram: Inhalte lassen sich nun auch nur mit engs­ten Freun­den teilen
Lars Wertgen
Instagram Stories für enge Freunde: Die Listen sind schnell erstellt
Instagram ermöglicht euch, Stories nur noch mit bestimmten Nutzern zu teilen – schnell und einfach. Das war bisher nur mit Aufwand möglich.
Insta­gram bietet neues Feature für Menschen mit Sehschwä­che
Francis Lido
Nutzer eines Screenreaders können sich künftig anhören, was auf Instagram-Bildern zu sehen ist
Instagram erleichtert sehbehinderten Menschen die Nutzung des sozialen Netzwerks. Auch ihr könnt dazu beitragen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.