Bestellhotline: 0800-0210021

Instagram testet ein neues Design: Das könnte sich verändern

Instagram auf dem iPhone X
Instagram nimmt offenbar einige Änderungen an der Benutzerobefläche vor – als Test (© 2017 CURVED )
profile-picture

02.08.18 von

Christoph Lübben

Instagram testet ein paar Veränderungen an der Benutzeroberfläche. So haben die Entwickler zum Beispiel offenbar Positionen von Icons vertauscht. Zudem wird der Zugriff auf Emojis wohl vereinfacht.

Wie für einen Test üblich, sollen nur einige Nutzer die Änderungen bereits sehen können, wie Android Police berichtet. Falls ihr das überarbeitete Design bereits erhalten habt, dürfte euch am schnellsten der Austausch von zwei Icons auffallen. Die Direktnachrichten befinden sich jetzt nicht mehr oben rechts, sondern unten rechts auf dem Bildschirm. Sie ersetzen dort das Symbol, das zum eigenen Profil führt – das sitzt nun wiederum oben rechts.

In den Instagram-Kommentaren Schnellzugriff auf Emojis

Im Nachrichtenbildschirm findet ihr am unteren Bildschirmrand die Icon-Leiste wie ihr sie auch aus dem Startbildschirm kennt. Derzeit ist hier bei den meisten Nutzern noch ein einzelnes Kamera-Icon zu sehen. Eine weitere auffällige Neuerung ist der Schnellzugriff auf einige Emojis im Kommentarbereich. Eine Leiste zeigt euch am unteren Rand die Emojis an, die ihr zuletzt am häufigsten benutzt habt.

Instagram hat zuletzt immer wieder an Details seiner App geschraubt und kleinere Features hinzugefügt. So zeigt euch die App jetzt etwa über kleine grüne Kreise an den Profilfotos eurer Kontakte an, wer von ihnen online ist. Auch die beliebte Story-Funktion überarbeitet Instagram immer wieder. Zuletzt wurde die Option ergänzt, per Sticker Fragen an eure Follower zu stellen.

Galaxy S20 FE Blau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
26,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
P40 Lite Grün Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
9,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema