Instagram führt Sticker und Freihand-Videos für Stories ein

Mit neuen Stickern und Zuckerstangenstift lassen sich Instagram-Stories auf weihnachtlich trimmen
Mit neuen Stickern und Zuckerstangenstift lassen sich Instagram-Stories auf weihnachtlich trimmen(© 2016 CURVED)

Die Entwickler von Instagram haben ein großes Stories-Update angekündigt, das unter anderem neue Sticker, Tools sowie einen Zuckerstangen-Stift einführt. Künftig sollt Ihr so noch kreativere Stories erstellen können.

Ab sofort lassen sich Zeit, Ort oder Location eines Beitrags per Sticker zu Instagram-Stories hinzufügen. Bis zum Jahresende stehen Euch zudem Weihnachts-Sticker zur Verfügung, darunter Schneemann, Christbaum oder Hipster-Strickpullover mit sonnenbebrilltem Rentier. Für süße Glückwünsche steht ein Zuckerstangen-Stift bereit, mit dem Ihr Eure Handschrift in Naschwerk verwandelt.

Freihand-Modus für Videoaufnahmen

Mit dem Freihand-Modus für Videoaufnahmen entfällt künftig der Zwang, den Aufnahme-Button gedrückt zu halten – Ideal für eingespielte Weihnachtsständchen an der Gitarre oder Selbstaufnahmen beim Schneemannbau. Eure kreativen Ergüsse lassen sich auf Wunsch mit so viel Text versehen, wie Ihr wollt: Tippt nach der Eingabe einfach erneut in einen Bildbereich, um weitere Schriftfelder hinzuzufügen.

Die neuen Instagram-Features stehen ab sofort für Android und iOS zur Verfügung, während Windows-Nutzer "innerhalb der kommenden Wochen" damit bedacht werden sollen. Apple-exklusiv ist derzeit hingegen die Option, die Story der letzten 24 Stunden in einem einzelnen Video zu speichern. Updates wie dieses sind es wohl, wegen denen die Zahl der Nutzer beständig steigt. Erst Mitte Dezember 2016 gaben die Macher des Messengers bekannt, dass man über 600 Millionen Mitglieder zähle – über 100 Millionen davon seien allein im letzten halben Jahr dazugekommen. Sollte das so weitergehen, knackt Instagram vielleicht schon Ende 2018 die Milliarden-Marke.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram ohne Druck: Seht ihr bald keine Likes mehr?
Michael Keller
Instagram kann mitunter einen hohen psychischen Druck verursachen
Instagram könnte sich in Zukunft stark verändern: In dem sozialen Netzwerk könnten eure Follower nicht mehr sehen, wie viele Likes ein Post erhält.
Face­book hat hunderte Millio­nen Pass­wör­ter unver­schlüs­selt gespei­chert
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat derzeit wohl regelmäßig mit Datenpannen zu tun
Ihr bekommt womöglich bald eine Mail von Facebook: Erneut gab es eine Datenpanne – in diesem Fall waren unzählige Passwörter als Klartext gesichert.
Galaxy S10: So funk­tio­niert der Insta­gram-Modus
Lars Wertgen
Her damit !6Das Galaxy S10 lädt eure Fotos optional direkt auf Instagram hoch
Die Entwickler des Galaxy S10 haben auch an Social-Media-Fans gedacht: Das Smartphone hat einen speziellen Instagram-Modus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.