Instagram: App-Update ergänzt 8 neue Bearbeitungs-Tools

Mit dem Update auf Version 6.0 sollte Instagram für Eure Urlaubsfotos gerüstet sein
Mit dem Update auf Version 6.0 sollte Instagram für Eure Urlaubsfotos gerüstet sein(© 2014 Instagram, CURVED Montage)

Die App der Foto- und Video-Sharing-Plattform Instagram hat ein frisches Update spendiert bekommen. Damit bietet Version 6.0 sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten eine ganze Reihe neuer Bearbeitungs-Tools, die es Euch ermöglichen soll, Euren Fotos den letzten Schliff zu geben.

Ihr seid im Urlaub, knipst einen prächtigen Sonnenuntergang unter Palmen und das Foto sieht irgendwie nicht so gut aus, wie Ihr euch gerade fühlt? Genau diesem Problem soll das neue Update für Instagram entgegenwirken. Insgesamt acht neue Tools zur nachträglichen Bearbeitung Eurer Fotos sollen nämlich dabei helfen, genau die Emotionen mit einem Foto widerzuspiegeln, die es auch ausdrücken soll.

Effektintensität lässt sich nun ebenfalls steuern

Helligkeit, Kontrast, Wärme, Sättigung, Highlights, Schatten, Vignette und Schärfe heißen die neuen Einstellungsmöglichkeiten im Detail. Der Einsatz der Effekte soll aber auch bei dieser Vielfalt noch einfach von der Hand gehen: Sobald Ihr ein Foto in Instagram bearbeiten wollt, tippt Ihr auf das Schraubenschlüssel-Icon. Als nächstes werden Euch bereits die verschiedenen Filter angezeigt, die Ihr nur noch anzutippen braucht. Neu hierbei ist aber noch eine weitere kleine Besonderheit: Die Intensität der einzelnen Effekte kann nun bestimmt werden, indem Ihr mehrmals auf das entsprechende Filter-Icon tippt.

Auch Design-technisch wurde Instagram leicht angepasst. So sind die Icons beispielsweise leicht überholt worden und zugunsten der neuen Bearbeitungs-Tools wurde natürlich auch die Werkzeug-Leiste etwas angepasst.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram hat offen­bar einige Nutzer-Pass­wör­ter verra­ten
Francis Lido1
Instagram könnte sicherer sein
Ein Bug hat zur Veröffentlichung von Nutzer-Passwörtern geführt. Betroffene hat Instagram bereits informiert.
Neuer Modus: Alexa versteht nun mehrere Befehle hinter­ein­an­der
Christoph Lübben1
Euer Amazon Echo kann nach einem Kommando bald etwas länger zuhören
Für Amazon Echo rollt ein neues Update aus. Bald könnt ihr ohne erneutes Aktivierungswort mehrere Sprachbefehle verbinden.
Wear OS: Erste Android-Smart­wat­ches erhal­ten neue Ener­gie­spar-Funk­tio­nen
Christoph Lübben5
Die Fossil Q Venture HR soll als eines der ersten Wearables das Update erhalten
Erste Smartwatches mit Wear OS erhalten das Update auf Version "H". Zu den Neuerungen gehört ein weiterer Energiesparmodus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.