Intel testet Laptop-Prozessoren für Smartphones

Her damit !11
Intel will seinen Skylake-Prozessor Core M bald auch in Smartphones einsetzen
Intel will seinen Skylake-Prozessor Core M bald auch in Smartphones einsetzen(© 2014 CC: Flickr/Intel Photos)

Treiben die neuen Core M-Prozessoren von Intel bald auch Smartphones an? Geht es nach Kirk Skaugen, dem Generaldirektor von Intel, ist genau das bald der Fall: Auf der IFA 2015 kündigte er an, dass die bislang in Laptops und Tablets verbauten Chips demnächst auch in Smartphones zum Einsatz kommen werden.

Laut Engadget wäre ein Smartphone dadurch in der Lage, all das zu tun, wofür Ihr bisher einen Laptop verwendet habt. Die sechste Generation der Intel-Prozessoren sei in allen Bereichen verbessert worden: So sollen sie vor allem weniger Energie verbrauchen und aufwendigere Grafiken darstellen können – bald auch in Smartphones.

Vorerst nur in Smartphones mit Windows 10?

Allerdings sei zu bedenken, dass die Leistungsfähigkeit der Chips mit verminderter Größe abnimmt, berichtet PhoneArena. Demnach könne ein Smartphone mit Core M-Prozessor kaum einen vollwertigen Laptop ersetzen. Außerdem sei es eine Sache, einen leistungsfähigen Chip herzustellen, aber eine ganz andere, einen entsprechenden Akku und ein geeignetes Kühlsystem in einem kleinen Gerät wie einem Smartphone unterzubringen.

Die Core M-Prozessoren basieren auf der Skylake-Architektur: Chips dieser Familie sollen Gerüchten zufolge unter anderem das Surface Pro 4 antreiben. Leider hat Intel auf der Pressekonferenz im Rahmen der IFA kaum Details zu den Smartphone-CPUs bekannt gegeben. Wie PhoneArena berichtet, seien die Prozessoren in erster Linie für den Einsatz in Geräten mit Windows 10 gedacht, ist es doch auch als plattformübergreifendes Betriebssystem konzipiert – es sei also eher unwahrscheinlich, dass es in naher Zukunft Android-Smartphones mit den Core M-Chips geben wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.