Interne Dokumente verraten Apples Angst vor Android

Unfassbar !13
Der Patentrechtsstreit Apple vs. Samsung geht bald in die nächste Runde
Der Patentrechtsstreit Apple vs. Samsung geht bald in die nächste Runde(© 2014 CURVED)

Das Sales-Team des Konzerns hat in Unterlagen die Stärken des Mitbewerbers hervorgestrichen. Die internen Dokumente werden aktuell vor Gericht im Patentstreit von Apple und Samsung diskutiert. 

"Drastisch verbessert"

Apples Angst vor Android bestätigt sich jetzt durch interne Unternehmensunterlagen, die  im Rechtsstreit gegen Samsung ausgegraben werden. In einer Präsentation des Sales-Teams heißt es unter anderem: "Die Mitbewerber haben ihre Hardware und teilweise auch ihr Ökosystem drastisch verbessert." In dem Dokument wiesen die Mitarbeiter auch daraufhin, dass der Verkaufsanstieg von Smartphones in erster Linie Geräten unter 300 Dollar und mit großem Screen zu verdanken sei. Weiters hielt die Sales-Abteilung fest, dass  die Konkurrenten "absurde Summen für Werbung oder Mobilfunkunternehmen ausgeben", um ihre Reichweite zu erhöhen.

Heiliger Krieg gegen Google

Phil Schiller, Marketing-Chef von Apple, hielt vor Gericht fest, dass er den Aussagen nicht zustimme und diese nicht der Unternehmenspolitik entsprechen. Er gab jedoch zu, dass Samsungs aktuelle TV-Werbung einen Nerv der Zeit treffe, während Apple mit dem iPhone es derzeit schwer findet, seine Botschaft zu vermitteln. Bereits im Jahr 2013 soll der Konzern überlegt haben, sich von seiner Werbeagentur TBWA zu trennen, die so legendäre Spots wie "1984" und die Think-Different-Kampagne für Apple erdacht hatte.

Die beiden Erzfeinde Apple und Samsung befinden sich derzeit im kalifornischen San Jose wieder vor Gericht. Der Produzent von Android-Geräten soll gegen Patente des iPhone-Herstellers verstossen haben. Zwei Milliarden US-Dollar will sich Apple dafür von seinem Konkurrenten holen. In einer Email hatte Steve Jobs im Jahr 2010 für ein Management-Meeting den Agendapunkt "Heiliger Krieg gegen Google" gelistet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi7 könnte im Spät­som­mer mit 3D-Gesichts­er­ken­nung erschei­nen
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi6 erhält wohl im Spätsommer einen Nachfolger
Das Xiaomi Mi7 soll mit einer 3D-Gesichtserkennung erscheinen. Womöglich wird es das erste Android-Smartphone mit dieser Technologie.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.