iOS 10: Diese Features könnte Apple auf der WWDC vorstellen

Her damit !36
Einige Konzepte zeigen bereits das mögliche Aussehen von iOS 10
Einige Konzepte zeigen bereits das mögliche Aussehen von iOS 10(© 2016 YouTube/iPhone-Tricks.com)

Die Enthüllung von iOS 10 naht mit großen Schritten: Am 13. Juni 2016 beginnt die WWDC, in dessen Rahmen Apple voraussichtlich die Enthüllung des Software-Updates vornehmen wird. Doch welche Neuerungen erwarten uns? 9to5Mac liefert eine Übersicht der wahrscheinlichen Änderungen.

Nie wieder Zwangs-Apps auf dem Homescreen – das verspricht eines der sehnlichst herbeigewünschten Features für iOS zu sein. Berichten zufolge soll es möglich sein, vorinstallierte Apps auf iPhone und iPad einfach auszublenden, wenngleich eine Deinstallation anscheinend nicht vorgesehen ist. Das wäre immerhin besser als nichts. Überdies ist angeblich eine eigene HomeKit-App in der Mache, die als Kontrollzentrum für Euer smartes Home dienen könnte.

Apple Music-Umbau für iOS 10

Änderungen nimmt Apple Gerüchten zufolge auch am App Store selbst vor. Zu den Neuerungen gehören demnach eine überarbeitete Suchfunktion und eine verbesserte Übersicht, um neue Apps zu entdecken. Wie in den Google-Suchergebnissen könnten bestimmte Treffer ganz oben angezeigt werden, wenn der Entwickler dafür zahlt. Indes ist offenbar auch ein großer Umbau von Apple Music geplant, der gemeinsam mit iOS 10 ausgerollt werden soll.

So soll etwa die "Für dich"-Sektion eine Überarbeitung erfahren, um sie dank vereinfachter Bedienung für Mitglieder attraktiver zu machen. Wer gerne mitsingt, kann sich zudem auf die Anzeige von Songtexten einstellen, die der Musikstreaming-Dienst bald unterstützen soll. In Sachen Design setze Apple in Zukunft hauptsächlich auf Schwarz-Weiß. Dann ist da noch Siri: Stimmen die Gerüchte, dann haben es Entwickler künftig einfacher, die virtuelle Assistentin in eigene Software einzubinden. Apple selbst arbeite unterdessen an der Siri-Box, die Amazon Echo und Google Home Konkurrenz machen soll – möglicherweise in der nächsten Generation des Apple TV.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.