iOS 10 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar

Das Warten hat ein Ende: Soeben hat Apple iOS 10 als Download für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.

Bereits auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Sommer hat Apple das neue mobile Betriebssystem vorgestellt. Und wie wir es vom Konzern aus Cupertino kennen, steht nun kurz nach der Vorstellung der neuen iPhones das Rollout der neuen iOS-Version an.

Die wichtigsten Neuerung in Kürze:

  • Der Lockscreen verfügt jetzt über interaktive Widgets.
  • Mit Siri lassen sich jetzt auch vermehrt Drittanbieter-Apps steuern.
  • Die Zusammenarbeit mit macOS ist enger. So lassen sich etwa Inhalte aus der Zwischenablage zwischen den Geräten hin- und herkopieren.
  • Apple Music wurde überarbeitet.
  • "Home" soll als App die Steuerung von Smart-Home-Geräten vereinfachen.
  • iMessage bekommt etliche neue Features.

iOS 10 vorher im Videorundgang ausprobieren

Im Detail könnt Ihr Euch über die neuen Features ausführlich in unserer Übersicht zu iOS 10 informieren. Wenn Ihr Euch mal ausprobieren wollt, wie das OS auf Eurem Smartphone ausschaut, dann müsst Ihr nur das Video oben im Artikel auf Eurem Handy starten und im Vollbildmodus ansehen.

iPhone und iPad auf die Installation vorbereiten

Natürlich könnt Ihr das neue iOS einfach über das bestehende "drüberinstallieren". Das empfiehlt sich aber nicht unbedingt und kann für Unordnung sorgen. In unserem Tippstück erfahrt Ihr, wie Ihr die Geräte sorgfältig für das Update vorbereitet.

Mit diesen Geräten ist iOS 10 kompatibel

Ob das neue Betriebssystem für Euer iPhone, iPad oder Euren iPod touch überhaupt verfügbar ist, könnt Ihr an dieser Stelle nachlesen.

Der Download ist ein Gigabyte groß. Wahlweise könnt Ihr das Update über iTunes vornehmen oder die Software direkt im Gerät unter Einstellungen | Allgemein | Softwareaktualisierung starten. Achtet darauf, dass der Akku ausreichend geladen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone 3GS gelangt wieder in den Verkauf
Francis Lido
Das iPhone 3GS unterstützt aktuelle iOS-Versionen nicht
Ein Mobilfunkanbieter nimmt das iPhone 3GS wieder in sein Programm auf. Zu einem Preis, der durchaus fair ist.
iOS: So könnte Apple 3D Touch intui­ti­ver machen
Francis Lido
3D Touch: nützlich, aber nicht immer intuitiv
Nicht alle iPhone-Besitzer wissen, wann sie 3D Touch nutzen können. Eine UX-Designerin hat einen Lösungsvorschlag für dieses Problem.
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.