iOS 10 nun auf 60 Prozent der Geräte angekommen

Das iPhone 7 ist ab Werk mit iOS 10 als Betriebssystem ausgestattet
Das iPhone 7 ist ab Werk mit iOS 10 als Betriebssystem ausgestattet(© 2016 CURVED)

Offenbar verbreitet sich iOS 10 auf iPhones sehr schnell: Mehr als die Hälfte aller aktiven Apple-Mobilgeräte sollen bereits auf dem neuen Betriebssystem laufen. Allerdings soll die Verbreitung im Vergleich zum Update auf iOS 9 im Vorjahr etwas langsamer voranschreiten, wie PhoneArena berichtet.

Es sollen bereits knapp 60 Prozent der iOS-Geräte auf Version 10 laufen. Dies hat Apple auf der MacBook Pro (2016)-Keynote am 27. Oktober 2016 bekannt gegeben. Die Vorgängerversion iOS 9 hat sich 2015 allerdings schneller verbreitet: Schon drei Tage, nachdem das Update ausgerollt ist, hatte die Aktualisierung 50 Prozent der iOS-Geräte erreicht.

iOS 10.1 mit Porträt-Modus und Android Wear-Fix

Zuvor hat Apple bereits am 7. Oktober 2016 Zahlen zur Verbreitung von iOS 10 genannt. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Betriebssystem rund 54 Prozent der aktiven iPhones und iPads erreicht. Dementsprechend ist diese Zahl in den letzten 20 Tagen um lediglich 6 Prozent gestiegen. Allerdings ist auch nicht bekannt, wie viele der aktiven Geräte ein Update auf iOS 10 überhaupt durchführen können. In Bezug auf Smartphones können die Aktualisierung beispielsweise nur Besitzer eines iPhone 5 oder neuerer Modelle beziehen.

Seit Kurzem rollt bereits das Update auf iOS 10.1 aus: Nach der Aktualisierung steht Besitzern eines iPhone 7 Plus der Porträt-Modus mit einem Software-Bokeh-Effekt zur Verfügung. Auch werden beispielsweise Verbindungsprobleme mit Android Wear-Smartwatches durch iOS 10.1 behoben. Ihr könnt unter "Einstellungen | Allgemein | Software Update" manuell nachschauen, ob Ihr das Update bereits beziehen könnt, sollte Euer iOS-Gerät Euch nicht schon darauf hingewiesen haben.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?