iOS 10: Safari stoppt nervige Autoplay-Videos und bindet GIFs besser ein

Supergeil !13
Mit iOS 10 erhält auch Apples Browser Safari ein umfangreiches Update
Mit iOS 10 erhält auch Apples Browser Safari ein umfangreiches Update(© 2016 CURVED)

Im September wird Apple neben dem iPhone 7 beziehungsweise iPhone 6SE mit iOS 10 auch die neue Version seines Mobile-Betriebssystems veröffentlichen. Wie der Apple Software-Experte Jer Noble nun im Webkit-Blog erklärt, wird der enthaltene Safari-Browser auch Neuerungen mitbringen, die die Videowiedergabe und die Anzeige animierter GIFs betreffen.

Kennt Ihr das? Ihr besucht eine Webseite und irgendwo läuft plötzlich ein Video mit lauter Audioausgabe an, das Ihr zunächst suchen und pausieren müsst, um in Ruhe die Inhalte ansehen zu können, wegen denen Ihr eigentlich gekommen seid? Wie MacRumors berichtet, will Apple dieses nervige Verhalten, das wir vor allem von einigen Werbeanzeigen kennen, eindämmen. Der Safari-Browser in iOS 10 soll daher entsprechende Videos beim Laden der Seite automatisch pausieren.

Auch GIFs sollen komfortabler werden

Entsprechend im Code markierte Videos sollen zudem auch innerhalb der Webseite wiedergegeben werden und müssen nicht mehr im Vollbild-Modus ausgeführt werden. Der automatische Start von Videos wird außerdem nicht komplett verhindert: Filme mit standardmäßig deaktiviertem Ton dürfen weiterhin automatisch starten. Sie werden allerdings nur dann wiedergegeben, wenn das Videofenster sich auch im Sichtbereich des Nutzers befindet.

Auch die Wiedergabe animierter GIFs soll mit iOS 10 komfortabler gestaltet werden. Aktuell ist es in Safari notwendig, ein GiF zu laden und es dann noch einmal anzutippen, damit es sich anschließend im Vollbildmodus öffnet. Genau wie Videos sollen sie in Zukunft auch direkt in der Webseite ausgeführt werden können. Da sie keinen Sound enthalten, dürfen sie zudem automatisch starten und müssen nicht mehr mehrfach angetippt werden, um sie anzusehen.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido
Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.