iOS 11.2 kann Face ID deaktivieren: So sieht euch das iPhone X wieder

Das Update auf iOS 11.2 kann die Gesichtserkennung des iPhone X beeinträchtigen
Das Update auf iOS 11.2 kann die Gesichtserkennung des iPhone X beeinträchtigen(© 2017 CURVED)

Das Update schafft neue Probleme – zumindest vorübergehend: Apple hat unlängst iOS 11.2 für iPhone und iPad veröffentlicht. Die Aktualisierung soll vor allem einen Bug beseitigen, der Anfang Dezember 2017 iPhones zum Neustart zwingt. Doch offenbar sorgt die Software auf dem iPhone X für einen neuen Fehler.

So haben etliche Besitzer des iPhone X gemeldet, dass nach dem Update auf iOS 11.2 die Gesichtserkennung des Smartphones nicht mehr funktioniert habe, berichtet 9to5Mac. Stattdessen zeige das Gerät eine Warnung an, dass "es nicht in der Lage sei, Face ID auf diesem iPhone zu aktivieren". Zwar sind offenbar nur einige Einheiten des Jubiläums-iPhones betroffen – dennoch sollte das Problem nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Zum Glück gibt es aber einen einfachen Workaround, um Face ID zu reaktivieren.

So gelingt der Neustart

Tatsächlich soll es ausreichen, das iPhone X einmal aus- und wieder einzuschalten. Der Neustart führe dazu, dass die Face ID auch unter iOS 11.2 wieder ordnungsgemäß funktioniert. Um das Gerät zu deaktivieren, haltet ihr den seitlichen Button und die Leiser-Taste gedrückt. Anschließend bestätigt ihr das Herunterfahren auf dem Display: "Wischen zum Ausschalten". Zum Neustarten haltet ihr anschließend die Seitentaste gedrückt.

Apple hat am 2. Dezember 2017 das Update auf iOS 11.2 ausgerollt. Offenbar war ein Bug in der Datumsfunktion für den verfrühten Release verantwortlich: So waren etliche iPhones an diesem Tag in einer Reboot-Schleife gefangen. Mit der Aktualisierung sollte das Problem ausgeräumt sein – wenn ihr ein iPhone benutzt, das die neueste Version des OS nicht unterstützt, kann es helfen, das Datum umzustellen oder Mitteilungen für bestimmte Apps zu deaktivieren.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xc: So bunt könnte ein güns­ti­ge­res Apple-Flagg­schiff ausse­hen
Lars Wertgen2
Das Konzept zeigt, wie ein iPhone Xc aussehen könnte
Bekommt das Apple-Flaggschiff iPhone X einen günstigeren und farbenfrohen Konkurrenten? Konzeptbilder zeigen ein mögliches iPhone Xc.
iPhone X: Liefer­zei­ten sind nun bei zwei bis drei Tagen
Michael Keller1
Ein nun bestelltes iPhone X kommt noch vor Weihnachten bei euch an
Apple legt zum Fest eine Schippe drauf: Die Lieferzeiten für das iPhone X fallen nun auf der ganzen Welt kürzer aus als zuvor.
iPhone: Weite­rer Hinweis auf Face ID in allen kommen­den Model­len
Francis Lido1
Rechts in der "Notch" seht ihr den Laser-Projektor des iPhone X
Eine Wagniskapitalgesellschafft vermutet: Alle neuen iPhones erhalten Face ID. Anlass dafür ist die Investition eines Zulieferers.