iOS 11.2 kann Face ID deaktivieren: So sieht euch das iPhone X wieder

Das Update auf iOS 11.2 kann die Gesichtserkennung des iPhone X beeinträchtigen
Das Update auf iOS 11.2 kann die Gesichtserkennung des iPhone X beeinträchtigen(© 2017 CURVED)

Das Update schafft neue Probleme – zumindest vorübergehend: Apple hat unlängst iOS 11.2 für iPhone und iPad veröffentlicht. Die Aktualisierung soll vor allem einen Bug beseitigen, der Anfang Dezember 2017 iPhones zum Neustart zwingt. Doch offenbar sorgt die Software auf dem iPhone X für einen neuen Fehler.

So haben etliche Besitzer des iPhone X gemeldet, dass nach dem Update auf iOS 11.2 die Gesichtserkennung des Smartphones nicht mehr funktioniert habe, berichtet 9to5Mac. Stattdessen zeige das Gerät eine Warnung an, dass "es nicht in der Lage sei, Face ID auf diesem iPhone zu aktivieren". Zwar sind offenbar nur einige Einheiten des Jubiläums-iPhones betroffen – dennoch sollte das Problem nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Zum Glück gibt es aber einen einfachen Workaround, um Face ID zu reaktivieren.

So gelingt der Neustart

Tatsächlich soll es ausreichen, das iPhone X einmal aus- und wieder einzuschalten. Der Neustart führe dazu, dass die Face ID auch unter iOS 11.2 wieder ordnungsgemäß funktioniert. Um das Gerät zu deaktivieren, haltet ihr den seitlichen Button und die Leiser-Taste gedrückt. Anschließend bestätigt ihr das Herunterfahren auf dem Display: "Wischen zum Ausschalten". Zum Neustarten haltet ihr anschließend die Seitentaste gedrückt.

Apple hat am 2. Dezember 2017 das Update auf iOS 11.2 ausgerollt. Offenbar war ein Bug in der Datumsfunktion für den verfrühten Release verantwortlich: So waren etliche iPhones an diesem Tag in einer Reboot-Schleife gefangen. Mit der Aktualisierung sollte das Problem ausgeräumt sein – wenn ihr ein iPhone benutzt, das die neueste Version des OS nicht unterstützt, kann es helfen, das Datum umzustellen oder Mitteilungen für bestimmte Apps zu deaktivieren.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Darum könn­ten alle Modelle wie das iPhone X ausse­hen
Guido Karsten1
2018 sollen alle neuen iPhone-Modelle mit der Notch und dem großen Display des iPhone X ausgestattet sein
Gerüchten zufolge sollen alle neuen iPhone-Modelle in 2018 die Notch des iPhone X erhalten. Dafür spricht auch eine neue Anforderung an iOS-Apps.
6 Tipps für Selfies mit dem iPhone X
Jan Johannsen3
Das iPhone X hält für Selfies besondere Effekte bereit.
Mit dem iPhone X sind dank der TrueDepth-Kamera ganz andere Selfies möglich. Wie ihr sie aufnehmt, erfahrt ihr hier.
So wenig könnte der Nach­fol­ger des iPhone X kosten
Christoph Lübben3
Das iPhone X (Bild) kostet mehr als 1000 Euro – das könnte beim Nachfolger anders werden
Ein iPhone X für die breite Masse: Angeblich veröffentlicht Apple 2018 auch einen günstigeren Ableger – streicht dafür aber ein paar Features.