iOS 11 Beta 4 steht Entwicklern ab sofort zur Verfügung

Mit iOS 11 Beta 4 kommt die finale Version einen Schritt näher.
Mit iOS 11 Beta 4 kommt die finale Version einen Schritt näher.(© 2017 CURVED)

Die vierte Beta von iOS 11 ausprobieren: Entwickler können sich die neue Testversion des nächsten großen iOS-Updates nun auf ihrem iPad, iPhone oder iPod touch installieren. Die aktuelle Beta bringt im Vergleich zur Beta 3 unter anderem neue Icons und einige kleine Änderungen mit.

Neue Symbole gibt es in iOS 11 Beta 4 unter anderem für Notizen, Kontakte und Erinnerungen, wie 9to5Mac berichtet. In der Fotos-App gibt es nun eine "Splash Page", auf der Effekte und Bearbeitung von Live Photos sowie das neue Erinnerungen-Feature erklärt werden. In der vierten Beta gibt es außerdem eine neue Mitteilung, wenn Ihr auf Benachrichtigungen tippt: "Touch ID to open [app]". Zudem befindet sich im Kontrollzentrum ein Schalter mit Animation für "Low Power Mode". Die Einstellungen für AirDrop sind ab sofort unter "Allgemein" aufgeführt.

Auch für macOS High Sierra

Mitte Juli 2017 hat Apple die dritte Beta von iOS 11 für Entwickler veröffentlicht. Welche Features die Testversion beinhaltet, hat Jan für Euch zusammengefasst. Nur kurze Zeit später gab es die zweite Public Beta, in der die gleichen Funktionen für Privatleute mit einem Beta-Account zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt wurden. Es dürfte demnach nur ein paar Tage dauern, bis die Public Beta 3 mit den Neuerungen der Developer Beta 4 erscheint.

Apple hat nicht nur für iOS 11 die Beta 4 veröffentlicht – auch für watchOS 4, tvOS 11 und macOS 10.13 High Sierra gibt es jeweils die vierte Vorabversion. Mit High Sierra kommt unter anderem Apples neues Dateisystem auf Mac und MacBook; laut AppleInsider gebe es bei der aktuellen Testversion keinen besonderen Fokus für Tester. Der Release für alle Nutzer der kompatiblen Geräte wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Co.: So viel Power steckt in der neuen Akkuhülle von Apple
Lars Wertgen
Das iPhone Xs wird durch das Smart Battery Case mit zusätzlicher Power versorgt
Offiziell sagt Apple bislang nicht, was in den den Schutzhüllen mit integriertem Akku steckt. Ein Nutzer des iPhone Xs verrät es.
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?
iPhone Xs Max soll schnel­ler sein als Galaxy S10 Plus
Sascha Adermann
Die A12-CPU im iPhone Xs Max scheint dem Snapdragon 855 im Galaxy S10 überlegen
Welches Flaggschiff ist schneller, das iPhone Xs Max oder das Galaxy S10 Plus mit Snapdragon 855? Ein Benchmark scheint dies zu beantworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.