iOS 11: Diese iPhones und iPads bekommen das Update nicht

Unfassbar !24
Das bunte iPhone 5c bekommt kein iOS 11
Das bunte iPhone 5c bekommt kein iOS 11(© 2014 CURVED)

Am 19. September erscheint das fertige iOS 11. Während die Software auf dem iPhone X, dem iPhone 8 und 8 Plus vorinstalliert sein wird, erhalten andere Geräte das Update nicht mehr.

iOS 11 bringt viele Neuerungen auf iPhones und iPads. Besonders Besitzer von Apple-Tablets kommen in den Genuss zahlreicher neuer Features. Dabei sind unter anderem neue Multitasking-Funktionen und ein überarbeitetes Dock. Sowohl aufs iPad als auch aufs iPhone kommt die Dateien-App, eine Art File-Browser. Außerdem frischt Apple das Kontrollzentrum und den App Store auf.

iOS 11: Diese Geräte gehen leer aus

An dieser Stelle haben wir für Euch aufgelistet, welche Geräte das Update bekommen. Das ältestes iPhone, das Apple mit iOS 11 versorgt, ist das iPhone 5s, das ältestes iPad ist das iPad mini 2. Das heißt im Umkehrschluss: Besitzt Ihr ein iPhone 5c, iPhone 5, ein iPad 4 oder das erste iPad mini, bekommt Ihr das Update nicht mehr. Mit Ausnahme des iPod touch (6. Generation) gehen auch alle MP3-Player im Phone-Format leer aus.

Immerhin: Apple hat Geräte wie das iPhone 5, das 2012 mit iOS 6 auf den Markt kam, nach dem Start vier Jahre mit Updates versorgt. Android-Besitzer können von so einem langen Support-Zeitraum nur träumen. Sogar Google garantiert für seine eigenen Smartphones, das Pixel und das Pixel XL, nur zwei Jahre lang Android-Updates. Nach Android P ist also Schluss. Danach gibt es für ein Jahr nur noch den monatlichen Sicherheitspatch.


Weitere Artikel zum Thema
Schutz­en­gel Apple Watch: Diese Funk­tion macht die Uhr zum Lebens­ret­ter
Marco Engelien
Die Apple Watch misst euren Herzschlag
Immer öfter wurde die Apple Watch zuletzt zum Lebensretter. Welche Funktion das möglich macht und wie ihr sie aktiviert, erklären wir euch hier.
Sicher­heit auf dem iPhone: Apple erklärt den Umgang mit Daten­schutz
Christoph Lübben
Apple verspricht, gut mit euren iPhone-Daten umzugehen
Apple gewährt euch nun auch einen Blick auf die über euch gespeicherten iPhone-Daten. Zum Thema Datenschutz zeigt sich das Unternehmen transparent.
iOS 12, MacBook und Co.: Apple kündigt Live­stream zur WWDC-Keynote an
Michael Keller
Tim Cook – hier auf der WWDC 2017 – wird auch die diesjährige Konferenz eröffnen
Die Keynote zur WWDC 2018 findet am 4. Juni statt. Nun hat Apple bestätigt, dass es zu dem iOS-12-Event einen Livestream geben wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.