iOS 11: Jailbreak für iPhone, iPad und Apple TV erschienen

Eine angepasste Cydia-Version wird für den iOS 11-Jailbreak wohl noch folgen
Eine angepasste Cydia-Version wird für den iOS 11-Jailbreak wohl noch folgen(© 2015 CURVED)

Bereits Mitte Dezember verkündete der Google-Entwickler Ian Beer, dass eine Schwachstelle in iOS 11 einen Jailbreak von iPhone, iPad und sogar Apple TV ermöglichen soll. Der iOS-Entwickler Jonathan Levin nutzte Beers Erkenntnisse und veröffentlichte nun "LiberiOS", einen Jailbreak, der sogar mit aktuellen Geräten wie dem iPhone X funktionieren soll.

Die Sicherheitslücke, welche den Jailbreak von iOS 11 ermöglicht, ist Redmond Pie zufolge in allen Versionen des Betriebssystems bis einschließlich iOS 11.1.2 zu finden. Wer Interesse an einem Jailbreak und bereits iOS 11.2 installiert hat, der muss daher leider bis zum nächsten Release eines solchen Tools warten. Apple signiert keine Versionen unterhalb von iOS 11.2 mehr, sodass ein Downgrade nicht möglich ist.

Sicherheitsrisiken und mehr

Bei LiberiOS handelt es sich dem Bericht zufolge um einen sogenannten "semi untethered"-Jailbreak. Das bedeutet, dass der eigentliche Jailbreak-Vorgang nach jedem Neustart des betreffenden iPhone oder iPad erneut durchgeführt werden muss. Mit einem Computer muss das Gerät dabei aber womöglich nur während der ersten Durchführung verbunden sein.

Laut Redmond Pie kann der Jailbreak auch auf den letzten beiden Generationen des Apple TV durchgeführt werden. Dies ist möglich, weil das darauf installierte tvOS-Betriebssystem auf iOS basiert. Wer an einem Jailbreak seines iPhone X, iPad Pro oder Apple TV interessiert ist, sollte jedoch mehrere Dinge bedenken und beachten: So bestehen beispielsweise Sicherheitsrisiken für eure Hardware und die darauf befindlichen Daten. Außerdem soll es zurzeit auch noch keine kompatible Cydia-Version geben, über die Apps abseits des offiziellen App Store auf ein Gerät mit Jailbreak geladen werden könnten. Dem Bericht zufolge dürfte eine aktualisierte Version aber nicht lange auf sich warten lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Trotz Stre­a­ming-Boom: TV belieb­tes­tes Abspiel­ge­rät für Serien und Co.
Francis Lido
Viele Nutzer schauen Streams am Fernseher – etwa über Apple TV 4K
Müssen sich TV-Hersteller wegen des Streaming-Booms Sorgen machen? Offenbar nicht: Die meisten Nutzer schauen Streams auf dem Fernseher.
Google Stadia: "Die Gaming-Zukunft ist keine Box"
Benjamin Kratsch
Supergeil !29Google Stadia hat bei der Präsentation begeistert.
Google Stadia war lange nur ein Gerücht. Spielen in der Cloud? Verrückte Idee! Nach der Enthüllung: blankes Staunen. Was kann Stadia eigentlich?
iOS 12.3.2 ist da: Diesen Fehler behebt das Update
Lars Wertgen
iPhone 8 Plus: Das Update auf iOS 12.3.2 ist erschienen
Bis zum Release von iOS 13 dauert es noch ein wenig. Zunächst repariert Apple mit iOS 12.3.2 daher den Bokeh-Effekt beim iPhone 8 Plus.