iOS 11: So sieht Augmented-Reality-Navigation mit dem iPhone aus

Gefällt mir28
Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo(© 2017 Bēhance/Gábor Balogh)

Das iPhone zeigt Euch mit iOS 11 den Weg im Vorschaufenster der Kamera an: Ein Entwickler hat seine Demo zur Einbindung von Augmented Reality in die Navigation veröffentlicht. Die Videos sind auf Grundlage von ARKit entstanden, Apples Tool zur Erstellung von AR-Inhalten.

In dem einen Video, das Andrew Hart über seinen Twitter-Account veröffentlicht hat, ist zu sehen, wie die Schritt-für-Schritt-Navigation mit iOS 11 in einer App aussehen könnte. Ihr findet den Tweet unter dem Artikel. In der Aufnahme von der Straße wird mit einer blauen Linie der Weg zum vorher festgelegten Ziel angezeigt. Doch die Wegführung funktioniert auch dann, wenn das iPhone nicht auf den Boden gerichtet ist: So sind beispielsweise an den Wänden der Umgebung rote Pfeile zu sehen, die den richtigen Weg weisen.

Informationen zu Orten einblenden

Praktisch ist auch eine andere Einbindung von Augmented Reality, die Andrew Hart in einem weiteren Video zeigt (ganz unten): Darin schwenkt er die Kamera über die Skyline einer Stadt – und über bestimmten Orten oder Gebäuden werden direkt Informationen oder der Name eingeblendet. Dem Entwickler zufolge gebe es eine ganze Reihe an Anwendungsmöglichkeiten: Seine mit dem ARKit erarbeiteten Ergebnisse will er als Open Source zur Verfügung stellen.

Innerhalb von iOS 11 soll Augmented Reality eine große Rolle spielen. Damit zum Release des Updates im Herbst 2017 bereits eine Vielzahl an Apps existiert, die das Feature nutzen, hat Apple ARKit veröffentlicht. Eine Reihe an Demos zeigt bereits, wie die Funktion künftig unserem Umgang mit dem iPhone bestimmen könnte: So gibt es unter anderem bereits Ansätze von AR-Spielen, bewegte Emojis und Einrichtungs-Apps.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".