iOS 12: Apple veröffentlicht neue öffentliche Beta

Neues Feature von iOS 12: die Bildschirmzeit
Neues Feature von iOS 12: die Bildschirmzeit(© 2018 CURVED)

Die sechste Public Beta von iOS 12 ist verfügbar. Große Veränderungen gibt es in der neuen Version nicht mehr – was uns optimistisch stimmt. Für Entwickler steht zudem die achte Testversion zum Download bereit.

In der aktuellen öffentlichen Beta von iOS 12 geht es offenbar überwiegend um den Feinschliff und die Entwickler sind nur noch bemüht, Fehler auszumerzen. In wenigen Wochen soll Apples neues Betriebssystem schließlich bereits erscheinen. Wenn ihr bereits Beta-Tester seid, erfolgt der Download wie gewohnt via OTA (over the air).

Beta 8 für Entwickler ist ebenfalls da

Wer noch nicht in die Public Beta von iOS 12 geschaut hat, kann dies immer noch tun. Wie ihr euch für das Programm anmeldet, welche Geräte kompatibel sind und was ihr beachten solltet – es handelt sich schließlich um ein unfertiges System –, erklärt euch Jan in seinem Ratgeber "So installiert ihr die Public Beta von iOS 12".

Dass auch in einer so fortgeschrittenen Phase der Entwicklung schwere Fehler auftreten können, zeigte gerade erst die siebte Beta für Entwickler. Diese verursachte auf den Geräten der Tester so massive Performanceprobleme, dass Apple die Version umgehend wieder aus dem Verkehr zog. Mittlerweile schob das Unternehmen eine fehlerbereinigte Beta 8 für Entwickler hinterher.

Wir nähern uns der Veröffentlichung von iOS 12 also wieder mit großen Schritten. Welche Neuerungen das neue Betriebssystem mitbringt, zeigt euch Jan in seinem Rundgang. Auf die Video-Gruppenanrufe von FaceTime müssen wir allerdings noch ein klein bisschen länger warten. Apple kündigte bereits an, das Feature werde erst etwas später nachgereicht.


Weitere Artikel zum Thema
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen1
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.