iOS 12: So können Kinder die Zeitbegrenzung umgehen

Im "Bildschirmzeit"-Menü könnt ihr Zeitlimits für einzelne Apps festlegen
Im "Bildschirmzeit"-Menü könnt ihr Zeitlimits für einzelne Apps festlegen(© 2018 CURVED)

Mit iOS 12 hat Apple das Feature "Bildschirmzeit" eingeführt. Die neue Funktion soll es unter anderem Eltern ermöglichen, die Smartphone-Nutzung ihrer Kinder zeitlich zu begrenzen. Doch der Kontrollmechanismus lässt sich offenbar leicht überlisten.

Dafür gibt es anscheinend mehrere Möglichkeiten, wie 9to5Mac berichtet. Die offensichtlichste sei es, die Uhr des verwendeten iOS-Geräts vorzustellen, bevor die Sperre einsetzt. Ein Siebenjähriger hat aber noch einen anderen Weg gefunden. Dieser führt über den App Store, wie der Junge seinem Vater nach einigen Tagen verriet. Der Erziehungsberechtige hatte sich zuvor nicht erklären können, wieso sein Sprössling trotz iOS 12 mehr zu spielen schien als zuvor.

Kinder kennen sich oft besser aus

Um eine von dem "Bildschirmzeit"-Feature vorübergehend geblockte App weiterzuverwenden, müsse man diese zunächst deinstallieren. Anschließend lade man sie einfach erneut herunter und könne diese dann wieder ohne Einschränkungen nutzen. Offenbar behandelt iOS 12 die Anwendung dann wie eine komplett neu installierte App, für die noch keine Beschränkung vorliegt.

Eltern können diesen Trick verhindern, indem sie die Installation von Apps unterbinden. Das betrifft dann aber auch – teilweise sicherheitsrelevante – Updates für Anwendungen und Spiele, sodass diese Lösung nicht wirklich praktikabel ist. Erschwerend kommt hinzu, dass sich einige Kinder anscheinend mindestens so gut mit iOS 12 auskennen wie ihre Eltern: Die Kleinen sollen zum Teil Passwörter anlegen, die verhindern, dass ihre Eltern die Beschränkungen einstellen können.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Her damit !7Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.