iOS 12.3 für iPhone und iPad ist da: Das müsst ihr zum Update wissen

Her damit !12
Die neue TV-App unterstützt Smart-TV-Geräte von Samsung
Die neue TV-App unterstützt Smart-TV-Geräte von Samsung(© 2019 Apple)

Diese Neuerungen bringt das Update auf iOS 12.3 für iPhone und iPad mit: Apple rollt derzeit eine Aktualisierung für sein Betriebssystem aus. Das größte Feature ist die runderneuerte TV-App, mit der die sogenannten "Channels" eingeführt werden.

Die neue TV-App steht ab sofort mit dem Update auf iOS 12.3 und tvOS 12.3 zur Verfügung, wie Apple ankündigt. Innerhalb der Anwendung können sich Nutzer in den USA für die Channels anmelden. Dazu gehören etwa Angebote der TV-Kanäle HBO, Starz, Showtime und MTV Hits. Für einen begrenzten Zeitraum stehen die Kanäle sogar kostenlos zur Verfügung. Starz Play etwa könnt ihr auch hierzulande für 14 Tage testen. Anschließend werden knapp 5 Euro pro Monat fällig. Weitere Channels folgen vermutlich im Herbst 2019.

iOS 12.3 verbessert Apple Music und Co.

Ab Herbst steht die TV-App auch auf eurem Mac zur Verfügung. Dann soll auch der Streaming-Dienst Apple TV Plus in der Anwendung bereitstehen. Das Update auf iOS 12.3 beinhaltet zudem AirPlay-2-Unterstützung für einige smarte Fernseher von Samsung. Somit könnt ihr Inhalte von iPhone, iPad oder Mac einfach auf das TV-Gerät übertragen. Dies betrifft Smart-TVs aus den Jahren 2018 und 2019, wie 9to5Mac berichtet.

iOS 12.3 bringt außerdem zahlreiche kleine Änderungen und Bug-Fixes mit. So sollen unter anderem  folgende Apps verbessert werden: Apple News+, Apple Music, die Remote-App, AirPlay 2 und CarPlay. Das Update steht ab sofort via OTA (Over the Air) zur Verfügung. Auf dem iPhone beispielsweise öffnet ihr die "Einstellungen" und tippt anschließend auf "Allgemein" und dann auf "Softwareupdate".


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Kopiert Apple ein Desi­gnele­ment des Google Pixel?
Francis Lido
iPhone-2019-Leak
Das iPhone 2019 könnte ein vom Google Pixel inspiriertes Feature bieten. Das ist aber nicht die einzige Erkenntnis, die uns der neueste Leak beschert.
iPhone XI und XR2 dabei? Elf neue iPho­nes auf Liste aufge­taucht
Martin Haase
Der Nachfolger des iPhone XR ist offenbar auf einer Liste aufgetaucht.
Ups! Da ist Apple wohl etwas durchgerutscht. Auf einer offiziellen Liste sind jetzt die neuen iPhones 2019 aufgetaucht.
iPad Pro und MacBook Pro 16: Dünner dank OLED-Display?
Francis Lido
Bietet das iPad Pro künftig ein OLED-Display?
iPad Pro und MacBook Pro 16 könnten ein OLED-Display erhalten. Das würde dünnere Gehäuse oder einen größeren Akku ermöglichen.