iOS 13.6.1 ist da: Diese Verbesserungen bringt das Update auf euer iPhone

Nicht meins10
Das Update auf iOS 13.6.1 entfernt einige Fehler von eurem iPhone
Das Update auf iOS 13.6.1 entfernt einige Fehler von eurem iPhone(© 2019 CURVED)

Bugfixes und zahlreiche Optimierungen: Apple hat das Update auf iOS 13.6.1. veröffentlicht. Mit der Aktualisierung adressiert das Unternehmen vor allem kleinere Probleme – bevor im Herbst mit iOS 14 das nächste große Update euer iPhone erreicht.

Mit iOS 13.6.1 räumt Apple vor allem ein Problem mit dem Display aus, wie 9to5Mac berichtet. Manche Nutzer berichteten im Juni 2020 über einen grünen Farbstich auf ihrem iPhone-Bildschirm. Laut Apple sei ein Fehler im Wärmemanagement dafür verantwortlich. Nach der Installation der aktuellen iOS-Version soll das Problem aber der Vergangenheit angehören.

Die Aktualisierung erscheint einen knappen Monat nach iOS 13.6. Mit diesem Update hat Apple unter anderem CarKey eingeführt, wodurch ihr euer iPhone als Autoschlüssel verwenden könnt. Außerdem erweitert iOS 13.6 die "Health"-App und die Optionen für automatische Downloads.

Automatisch mehr Speicherplatz

iOS ist in der Lage, bei Speicherknappheit nicht benötigte Systemdateien automatisch zu löschen, um so Platz zu schaffen. Dieses Feature hat offenbar nicht immer reibungslos funktioniert. Doch der entsprechende Bug wird mit dem Update auf iOS 13.6.1 gefixt, sodass die Funktion wieder zur Verfügung steht. Vor allem iPhone-Modelle mit wenig internem Speicherplatz sollen davon profitieren.

iOS informiert euch darüber, wenn ihr bloßgestellt seid, also Teile eures Systems einsehbar sind. Auch dieses Feature hat offenbar nicht immer problemlos funktioniert, sollte unter iOS 13.6.1 aber wieder laufen. Wenn ihr das Update manuell installieren möchtet, öffnet ihr auf eurem iPhone die "Einstellungen" und dann den Menüpunkt "Allgemein". Unter "Softwareupdate" könnt ihr den Download starten. Stellt vorher sicher, dass euer iPhone mit einem WLAN verbunden ist und die Kapazität des Akkus mehr als 50 Prozent beträgt.

iOS 14: Release im Herbst

Vielleicht ist iOS 13.6.1 schon das letzte kleinere Update vor iOS 14. Möglicherweise schiebt Apple aber auch noch iOS 13.6.2 nach. Eine letzte Sicherung für iPhone-Modelle, die auf das nächste große Update verzichten müssen, ist in diesem Jahr allerdings nicht nötig: Alle Modelle, die bereits iOS 13 verwenden, unterstützen auch iOS 14. Die Informationen zu den wichtigsten Neuerungen von iOS 14 haben wir für euch bereits kurz nach der Präsentation im Juni zusammengefasst. Apple plant einige interessante Veränderungen. Vielleicht überlegt sich ja sogar der ein oder andere Android-Nutzer, zu einem iPhone zu wechseln.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit19So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.