iOS 13.6 zum Download verfügbar: Das ist neu auf eurem iPhone

Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"
Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"(© 2019 CURVED)

iOS 13.6 ist da: Mit dem kleinen Update will Apple vor allem einige Fehler aus seinem Betriebssystem entfernen und viele Funktionen verbessern. Aber die neue Firmware bringt auch das ein oder andere Feature mit. Dazu gehört unter anderem Apple CarKey.

CarKey ist eine Art digitaler Autoschlüssel, wie Cult of Mac berichtet. Nach dem Update auf iOS 13.6 könnt ihr mit eurem iPhone das Auto auf- und absperren und starten. Voraussetzung ist, dass euer Wagen das Feature unterstützt. Praktisch an CarKey ist vor allem die Möglichkeit, den digitalen Autoschlüssel jemand anderem zu übertragen – ganz einfach per iMessage.

Auch an Sicherheit hat Apple gedacht: Sollte euer iPhone verloren gehen, könnt ihr den Schlüssel über iCloud von dem Gerät entfernen. Außerdem könnt ihr für andere Fahrer ein Profil anlegen und dadurch die Möglichkeiten begrenzen. Sollte euer iPhone mit iOS 13.6 einen leeren Akku haben, könnt ihr dank einer Reserve mit CarKey euer Auto für bis zu fünf Stunden starten.

Neuerungen für Health und Downloads

Auch für die Health-App bringt das Update auf iOS 13.6 ein paar kleine Neuerungen mit. Dazu gehört zum Beispiel eine neue Kategorie, die "Symptome" heißt. In der Kategorie werden etwa die Symptome aus dem EKG und dem Zyklusprotokoll gespeichert. Ihr könnt so die Symptome protokollieren und auf Wunsch mit Apps von anderen Anbietern teilen.

Mit iOS 13 habt ihr außerdem neue Einstellungsmöglichkeiten für "automatische Updates". Mit der neuen iOS-Version könnt ihr für Download und Installation getrennt festlegen, ob sie automatisch erfolgen sollen, sobald das iPhone mit einem WLAN verbunden ist. Diese Option könnt ihr in den "Einstellungen" unter "Allgemein" und "Softwareupdate" einstellen.

iOS 13.6: Optimierungen des Updates

iOS 13.6 bringt außerdem zahlreiche kleine Verbesserungen auf euer iPhone. So soll etwa das Synchronisieren von App-Daten mit iCloud besser funktionieren als zuvor. Zudem räumt das Update Probleme mit der eSIM, WLAN-Anrufen und Bluteooth-Tastaturen aus. Nach der Aktualisierung soll auch das Feature AssistiveTouch fehlerfrei funktionieren. Ob das Update auch das Problem des leeren iPhone-Akkus in Kombination mit Apple Music ausräumt, geht aus dem Changelog nicht hervor. Möglicherweise adressiert Apple diesen Bug auch später mit iOS 13.6.1.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Studio oder AirTags: Was plant Apple noch für 2020?
Michael Keller
Als letzte Kopfhörer hat Apple die AirPods Pro herausgebracht
Das Jahr 2020 ist noch nicht vorbei – und Apple hat offenbar noch mehr Geräte in der Pipeline. Handelt es sich um AirPods Studio oder neue Macs?
Die erfolg­reichs­ten 5G-Smart­pho­nes 2020 sind ...
CURVED Redaktion
Samsung hat den 5G-Markt aktuell im Griff
Welches ist das erfolgreichste 5G-Smartphone in diesem Jahr? Strategy Analytics hat dies untersucht und eine Top 5 erstellt.
iPhone 12 mini: So klein wirkt das Mini-iPhone in der Reali­tät
Michael Keller
Her damit20Das iPhone 12 mini (rechts) neben dem iPhone 12 in Blau
Das iPhone 12 mini kommt erst im November 2020 auf den Markt. Ein Nutzer hat das Mini-iPhone offenbar schon erhalten und ein Video angefertigt.