iOS 13.6 zum Download verfügbar: Das ist neu auf eurem iPhone

Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"
Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"(© 2019 CURVED)

iOS 13.6 ist da: Mit dem kleinen Update will Apple vor allem einige Fehler aus seinem Betriebssystem entfernen und viele Funktionen verbessern. Aber die neue Firmware bringt auch das ein oder andere Feature mit. Dazu gehört unter anderem Apple CarKey.

CarKey ist eine Art digitaler Autoschlüssel, wie Cult of Mac berichtet. Nach dem Update auf iOS 13.6 könnt ihr mit eurem iPhone das Auto auf- und absperren und starten. Voraussetzung ist, dass euer Wagen das Feature unterstützt. Praktisch an CarKey ist vor allem die Möglichkeit, den digitalen Autoschlüssel jemand anderem zu übertragen – ganz einfach per iMessage.

Auch an Sicherheit hat Apple gedacht: Sollte euer iPhone verloren gehen, könnt ihr den Schlüssel über iCloud von dem Gerät entfernen. Außerdem könnt ihr für andere Fahrer ein Profil anlegen und dadurch die Möglichkeiten begrenzen. Sollte euer iPhone mit iOS 13.6 einen leeren Akku haben, könnt ihr dank einer Reserve mit CarKey euer Auto für bis zu fünf Stunden starten.

Neuerungen für Health und Downloads

Auch für die Health-App bringt das Update auf iOS 13.6 ein paar kleine Neuerungen mit. Dazu gehört zum Beispiel eine neue Kategorie, die "Symptome" heißt. In der Kategorie werden etwa die Symptome aus dem EKG und dem Zyklusprotokoll gespeichert. Ihr könnt so die Symptome protokollieren und auf Wunsch mit Apps von anderen Anbietern teilen.

Mit iOS 13 habt ihr außerdem neue Einstellungsmöglichkeiten für "automatische Updates". Mit der neuen iOS-Version könnt ihr für Download und Installation getrennt festlegen, ob sie automatisch erfolgen sollen, sobald das iPhone mit einem WLAN verbunden ist. Diese Option könnt ihr in den "Einstellungen" unter "Allgemein" und "Softwareupdate" einstellen.

iOS 13.6: Optimierungen des Updates

iOS 13.6 bringt außerdem zahlreiche kleine Verbesserungen auf euer iPhone. So soll etwa das Synchronisieren von App-Daten mit iCloud besser funktionieren als zuvor. Zudem räumt das Update Probleme mit der eSIM, WLAN-Anrufen und Bluteooth-Tastaturen aus. Nach der Aktualisierung soll auch das Feature AssistiveTouch fehlerfrei funktionieren. Ob das Update auch das Problem des leeren iPhone-Akkus in Kombination mit Apple Music ausräumt, geht aus dem Changelog nicht hervor. Möglicherweise adressiert Apple diesen Bug auch später mit iOS 13.6.1.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 in Luxus: Dieses Modell bringt euren Bank­be­ra­ter zum Weinen
Christoph Lübben
Na ja5Ein Luxus-iPhone-12 mit schicken Ornamenten? Wer sich das schon immer gewünscht hat, ist hier "goldrichtig".
Ihr ertragt diese schrecklich hohe Geldsumme auf eurem Konto nicht mehr? Vielleicht könnte das iPhone 12 Pro Victory Pure Gold etwas daran ändern.
iPhone 12 zum klei­nen Preis? Apple-Handy soll "super erschwing­lich" sein
Lars Wertgen
Her damit12Der Nachfolger des iPhone 11 (Bild) könnte ein Schnäppchen werden
Das iPhone 12 soll Apples günstigstes Top-Handy seit langem werden. Laut Tim Cook werdet ihr den Preis wieder zusätzlich nach unten drücken können.
Apple bestä­tigt: iPhone 12 kommt defi­ni­tiv später
Lars Wertgen
Neue Apple-Produkte gibt es wohl frühestens im Oktober
Jetzt ist es offiziell: Apple wird im September kein iPhone 12 auf den Markt bringen. Die Veröffentlichung verzögert sich.