iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs

Gefällt mir11
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen(© 2020 Apple)

Apple hat eine neue Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Von iOS 14 geht es auf iOS 14.0.1. Es handelt sich um ein reines Bugfix-Update. Es verschwinden also einige Fehler.

Mit dem Wechsel auf iOS 14.0.1 stopft Apple auf eurem iPhone einige Sicherheitslücken, wie aus dem Änderungsprotokoll zu entnehmen ist. Zudem setzt euer Smartphone den Standard-Browser und die Standard-E-Mail-App nach dem Neustart nicht mehr zurück. Zu allem Überfluss konnten manche Nutzer, keine E-Mails mehr verschicken. Das soll ebenfalls behoben sein. Auf unseren Geräten bestand dieses Problem allerdings gar nicht erst.

iPhone kann sich wieder mit WLAN verbinden

Beides waren für betroffene Nutzer nervige Bugs. Insbesondere da die Option, endlich auch Drittanbieter-Apps als euren Default-Browser und -E-Mail-Programm festlegen zu können, zu den wichtigsten Neuerungen von iOS 14 zählt.

Apple hat mit iOS 14.0.1 außerdem die Anzeige in den überarbeiteten News-Widgets korrigiert und auch die Kameravorschau ist wieder verfügbar (fehlte auf iPhone 7 und iPhone 7 Plus). Darüber hinaus gab es offenbar Smartphones, die keine WLAN-Verbindung mehr herstellen konnten.

Update auch für iPad und Apple Watch

iOS 14.0.1 ist auf dem iPhone 11 etwas mehr als 185 MB groß. Bei anderen Smartphone-Generationen ist der Patch minimal größer oder kleiner. Apple versorgt alle iOS-14-Geräte – vom iPhone 6s Plus bis zum iPhone 11 und iPhone SE (2020).

Zudem rollt Apple iPadOS 14.0.1 für euer iPad aus. Die behobenen Fehler scheinen weitestgehend die gleichen wie auf eurem iPhone. Ebenfalls verfügbar ist watchOS 7.0.1 für Apple Watch Series 6 und Co. Weiterhin stehen tvOS 7.0.1 und macOS Catalina 10.15.7 zum Download bereit.

iOS 14 verbreitet sich rasant

Das Update dürfte für relativ viele iPhone-Nutzer interessant sein. Denn etwas mehr als eine Woche nach dem iOS-14-Release haben bereits mehr als 30 Prozent der Nutzer die neue Version installiert, so Mixpanel. Bei iOS 13 waren es rund zehn Prozentpunkte weniger.

So installiert ihr iOS 14.0.1:

  • Verbindet euer iPhone mit dem Ladekabel.
  • Öffnet die Einstellungen.
  • Tippt auf "Allgemein" und "Softwareupdate".
  • Euer iPhone schaut automatisch, ob ein Update verfügbar ist.
  • Wählt "Laden und installieren" aus und gebt euren Sicherheitscode ein.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12: Warum ihr nach dem Kauf die Corona-Warn-App über­prü­fen soll­tet
CURVED Redaktion
Nach dem Einrichten des iPhone 12 solltet ihr die Corona-Warn-App überprüfen (Bild: Galaxy S10)
Nach der Einrichtung des iPhone 12 (Pro) kann es unter Umständen zu Problemen mit der Corona-Warn-App kommen.
Die besten Smart­pho­nes unter 400 Euro: Von Apple bis Xiaomi
Francis Lido
UPDATESmart19Das Xiaomi Mi 9 ist eines der besten Smartphones unter 400 Euro
Die besten Smartphones unter 400 Euro? Wir verraten euch, welche Geräte in dieser Preisklasse am attraktivsten sind.
Galaxy S21: Macht Samsung Apple nach?
CURVED Redaktion
Nicht meins8Das Galaxy S20 FE (Bild) liefert Samsung noch mit Kopfhörern aus
Beim Galaxy S21 könnte Samsung sich von Apple inspirieren lassen. Das Smartphone soll etwas mit dem iPhone 12 gemein haben.