iOS 14.2: Update kann euren iPhone-Akku leer saugen

Verliert euer iPhone-Akku schnell den Saft? Dann könnte iOS 14.2 Schuld sein.
Verliert euer iPhone-Akku schnell den Saft? Dann könnte iOS 14.2 Schuld sein.(© 2017 CURVED)

Beim Update auf iOS 14.2 geht ein ärgerlicher Bug um. Dieser Fehler bewirkt, dass euer iPhone-Akku wie von Geisterhand an Laufzeit verliert. Glücklicherweise scheint es sich lediglich um einen Software-Fehler zu handeln und nur ältere Geräte zu betreffen.

Neue Versionen eines Betriebssystems können trotz ausgiebiger Tests hin und wieder zu ärgerlichen Problemen führen. So nun auch bei iOS 14.2, welches von einigen Nutzern für ein Akku-Problem verantwortlich gemacht wird. Betroffene Geräte verlieren innerhalb von wenigen Minuten gewöhnlicher Nutzung sehr viel Akkulaufzeit, teilweise bis zu 50 Prozent in einer halben Stunde. Dieser Fehler tritt offenbar bei älteren Modellen wie dem iPhone Xs, iPhone 7, iPhone 6s und dem ersten iPhone SE auf. Ein ähnliches Problem, das vor allem das iPhone 12 Pro betreffen soll, hat mit dem Update dagegen wohl nichts zu tun.

Es hilft nur Geduld

Nutzer in den Apple-Foren und auf Reddit beschweren sich über den Bug, der erst mit dem Update auf iOS 14.2 aufgetreten sei. Da es sich wohl um ein reines Software-Problem handelt, kann Apple diesen Fehler glücklicherweise ganz einfach durch eine Aktualisierung beheben. Da iOS 14.3 schon in der Beta-Phase ist, wird ein Update auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Bislang gibt es leider keine einfache Lösung oder Erklärung für den Fehler. Schon leichte Nutzung soll dafür sorgen können, dass das iPhone nicht nur rasch an Aufladung verliert, sondern dabei auch spürbar wärmer wird. Ein Neustart soll zumindest bei einigen Nutzern kurzfristig den Akkustand zurückgesetzt haben, eine langfristige Verbesserung gebe es dadurch allerdings nicht.

Nächstes Akku-Gate bei Apple?

Inzwischen werden auch einige Stimmen laut, die Apple Absicht unterstellen. Der Konzern soll mit dem Update die Akkulaufzeit älterer Geräte mit Vorsatz verringert haben, damit Kunden auf ein neues iPhone umsteigen. Die Kalifornier standen wegen ähnlicher Vorwürfe schon öfter vor Gericht, zuletzt allerdings weil alte iPhones absichtlich verlangsamt wurden, um den Akku zu schonen. Schnell sinkende Laufzeiten scheint Apple also eigentlich mit allen Methoden verhindern zu wollen.


Weitere Artikel zum Thema
Handy-Neuhei­ten 2021: Die inter­essan­ten Smart­pho­nes des Jahres
Francis Lido
Samsung wird für viele Handy-Neuheiten 2021 verantwortlich sein
Welche Smartphones bringt die Zukunft? Das sind die interessantesten Handy-Neuheiten 2021 im Überblick: von Apple über Samsung und Huawei bis Xiaomi.
Xiaomi Mi 11: Erstes Kamera-Duell mit dem iPhone 12 Pro Max
Sebastian Johannsen
Xiaomi zeigte schon in der Vergangenheit, dass sie sehr gute Kameras in seine Geräte verbauen
Wer schießt schärfer: das Xiaomi Mi 11 oder Apples iPhone 12 Pro Max? Ein Technikexperte hat die Kameras der beiden Flaggschiffe verglichen.
Erfah­rungs­be­richt: Android zu iOS – wieso ich wieder bei Apple bin
Christoph Lübben
Gefällt mir19Ein iPhone 12 hat mich nun doch wieder zu Apple gebracht
Wie ist der Umstieg auf iOS nach jahrelanger Nutzung von Android? Unser Redakteur ist privat wieder bei Apple und erzählt von seiner Erfahrung.