iOS 14.4: Apple aktiviert für euch die Facebook-Blockade

Her damit19
Das iPhone stellt sich Datenkraken in den Weg
Das iPhone stellt sich Datenkraken in den Weg

Diese Nachricht dürfte Facebook gar nicht gefallen, euch dagegen umso mehr: Apple schaltet ab iOS 14.4 offenbar seinen neuen Tracking-Schutz ein. In der Beta taucht die Neuerung bereits auf – und nicht nur da.

Letzte Woche hat Apple die erste Beta-Version von iOS 14.4 veröffentlicht. Und mittlerweile haben sich einige Tester gemeldet, bei denen Apps um eine Tracking-Erlaubnis gefragt haben, wie MacRumors berichtet. Im Tweet etwas weiter unten seht ihr die Neuerung.

Tracking-Nachfrage vereinzelt in iOS 14.3

Apps müssen sich ab iOS 14.4 also von euch erst grünes Licht holen, wenn sie eure Aktivitäten über andere Apps verfolgen wollen, um personalisierte Werbung zu schalten. Oder wie die NBA-App im Screenshot es formuliert: "Eure Daten werden benutzt, um euch ein bessere Anzeige-Erlebnis zu ermöglichen." Darauf dürften mutmaßlich aber die meisten Nutzer verzichten können.

Vereinzelt scheint das Feature auch schon unter iOS 14.3 freigeschaltet zu sein. Das berichten zumindest Nutzer im MacRumors-Forum. Den großen Rollout hat Apple für 2021 angekündigt, der angeblich im Januar oder Februar erfolgen soll. Ursprünglich hatte Apple die Neuerung bereits zum Release von iOS 14 eingeplant, die Funktion dann aber verschoben, damit sich die Unternehmen vorbereiten können.

Facebook beschwert sich

Betroffene Firmen dürften von der iOS-14.4-Neuerung weniger begeistert sein. Apple gehe es nicht um eure Privatsphäre, sondern den eigenen Profit und würde kleinere Anbieter schwächeln, beschwerte sich Facebook zuletzt. "Wir glauben, dass der Nutzer die Wahl haben sollte, welche Daten über ihn gesammelt und wie sie verwendet werden" reagierte Tim Cook unlängst auf Twitter. Während Facebook schimpft, dürften die Nutzer zufrieden sein und das Feature als weiteren Schritt in die richtige Richtung sehen.

Zuletzt hat Apple iOS 14.3 veröffentlicht. Die neue Version des Betriebssystems hat einige neue Features für euer iPhone an Bord. Für die spannendste Neuerung benötigt ihr allerdings ein iPhone 12 Pro oder iPhone 12 Pro Max. Einige Funktionen betreffen zudem Apple TV und AirPods Max.


Weitere Artikel zum Thema
Meinung: iPhone 12 mini – 5 Gründe für den Kauf
Christoph Lübben
Das iPhone 12 mini bleibt angeblich hinter Apples Erwartungen. Kaufargumente gibt es aber dennoch einige
Ihr findet das iPhone 12 mini interessant, aber habt noch Bedenken? Unser Chefredakteur verrät euch, wieso ihr dem Handy eine Chance geben solltet.
iPhone 12 lebens­ge­fähr­lich: Diese Perso­nen müssen aufpas­sen
Julian Schulze
Der Magnet im iPhone 12 (Bild) stellt eine potenzielle Gefahr für Nutzer mit Herzschrittmacher dar
Mediziner raten zur Vorsicht: Die Magneten im iPhone 12 stellen eine potenzielle Gefahr für bestimmte Personengruppen dar.
Samsung Galaxy S21 vs. iPhone 12 im Vergleich: Welches 5G-Handy ist besser?
Francis Lido
Gefällt mir7Wer gewinnt den Vergleich zwischen Galaxy S21 und iPhone 12?
Wie schlägt sich das Samsung Galaxy S21 im Vergleich mit dem iPhone 12? Lest jetzt, wo die Unterschiede zwischen den beiden Top-Handys liegen.