Bestellhotline: 0800-0210021

iOS 14.5 ist da: Alle Features, alle Probleme auf einen Blick

Apple iPhone 12 in Violett
Auf dem violetten iPhone 12 ist iOS 14.5 vorinstalliert (© 2021 Apple )
10
profile-picture

27.04.21 von

Lars Wertgen

Apple hat iOS 14.5 veröffentlicht – was nach dem letzten Apple Event auch keine große Überraschung war. An Bord sind einige praktischen Funktionen: Wir verraten euch, was alles in dem großen Update steckt. Neu sind unter anderem eine neue Entsperrmethode und die viel diskutierte Tracking-Transparenz. Allerdings haben die ersten Nutzer bereits einen Bug entdeckt.

iPhone trotz Maske entsperren

Weiterhin gilt an vielen Orten die Pflicht, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wenn ihr allerdings euer iPhone mit Maske entsperren wolltet, stieß Face ID bisher an seine Grenzen. Ab iOS 14.5 gibt es die Hürde nicht mehr, sofern ihr eine entsperrte Apple Watch am Handgelenk tragt.

iOS 14.5 Face ID mit Maske
Ab iOS 14.5: Face ID funktioniert auch mit Maske, aber nicht ohne Apple Watch (© 2021 Apple )

Blickt ihr auf euer iPhone, erhaltet ihr ein haptisches Feedback auf eurer Smartwatch und ihr könnt wie gewohnt auf das Smartphone zugreifen. Um das Feature nutzen können, benötigt ihr ein iPhone X oder neuer. Zudem ist eine Apple Watch (mindestens Series 3) Voraussetzung, auf der watchOS 7.4 installiert ist.

Neue Tracking-Transparenz

Ab iOS 14.5 müssen Apps eure Erlaubnis einholen, bevor bevor sie Daten Anbieter-übergreifend für Werbe-Tracking nutzen. Die Apps fragen euch, ob das Tracking für euch in Ordnung ist. In den Einstellungen könnt ihr eure Entscheidung auch nachträglich korrigieren. Das Feature ist bei den App-Anbietern umstritten, da diese massive Umsatzeinbußen befürchten.

iOS 14.5 Tracking
iOS 14.5 bieten ein neues Tracking-Feature (© 2021 Apple )

Die Neuerung taucht allerdings nicht bei allen Nutzern auf, wie diverse Meldungen in den sozialen Medien zeigen. Bei Betroffenen ist der entsprechende Schalter ausgegraut. Laut 9to5mac ist dies für Anwender normal, die unter 18 sind oder die ein vom Arbeitgeber administriertes Gerät nutzen. Es haben sich allerdings auch welche gemeldet, auf die beides nicht zutrifft. Womöglich muss Apple hier also noch einmal nachjustieren.

Siri hat dazu gelernt

Apple spendiert seiner Sprachassistenz neue Stimmen. Diese klingen deutlich natürlicher als bisher. Die Stimmenvielfalt gibt es zunächst allerdings nur auf Englisch. Siri beherrscht außerdem neue FaceTime-Anrufe. Ihr startet mit ihr nun Gruppenanrufe mit mehreren Kontakten oder ganzen Teams. Sagt dazu zum Beispiel einfach den Gruppennamen aus der Nachrichten-App.

Neben ankommenden Nachrichten kann Siri ab sofort eingehende Anrufe über AirPods (oder kompatible Beats-Kopfhörer) ankündigen. Sie unterstützt zudem das Anrufen von Notfallkontakten, wenn iPhone-Nutzer in Notsituationen sind und alleine keine Anruf absetzen können.

iOS 14.5 Karten App Unfälle melden
Unfälle melden einige Nutzer nun viel leichter (© 2021 )

Wer mit dem Auto unterwegs ist und die Karten nutzt, kann zudem via Siri schneller einen Unfall melden, damit andere Nutzer von den Verkehrsstörungen (oder Geschwindigkeitskontrollen) erfahren. Dazu sagt ihr zum Beispiel "Da vorne ist ein Unfall" oder "Da ist etwas auf der Straße". Auch zuvor angezeigte Vorfälle, die bereits behoben wurden, könnt ihr melden. Die Neuerung ist zunächst allerdings nur in den USA und China verfügbar. Ihr könnt zudem als Fußgänger oder Fahrradfahrer eure voraussichtliche Ankunftszeit via Siri mit anderen teilen.

iOS 14.5: Die neuen Emojis

Sobald ihr das Update installiert habt, stehen euch einige neue Emojis zur Verfügung. Für das Paar-Emoticon gibt es zum Beispiel weitere Hauttonvariationen. Ebenfalls neu: Ein Herz in Flammen, eine Frau mit Bart sowie Gesichter, die ausatmen oder in Wolken verhüllt sind.

Kleinere Änderungen

  • Euer iPhone unterstützt nun die gefragten AirTags. Was ihr mit dem Gadget machen könnt, verraten wir euch in unserer Übersicht zum letzten Apple Event.
  • Apple Podcasts bietet neu gestaltete Seiten. Sie sollen das Hören erleichtern. Zudem gibt es die Option, Folgen herunterzuladen und zu speichern. Der "Suchen"-Tab hilft, interessante neue Sendungen leichter zu finden.
  • Die App Apple News ist neu gestaltet. Unter "News+" findet ihr zum Beispiel schneller neue Ausgaben. Auch die Suchfunktion ist überarbeitet.
  • Wer Apple Fitness+ nutzt, kann sowohl Audio als auch Video auf Fernsehern und Geräten streamen, die AirPlay 2 unterstützen.
  • In der Erinnerungen-App gibt es nun die Möglichkeit Reminder auszudrucken und genauer zu sortieren (etwa nach Titel, Priorität oder Fälligkeit).
  • Die iPhone-12-Serie profitiert von 5G-Verbesserungen, darunter Dual-SIM-Support und Optimierungen im Smart-Data-Modus. Letzteres soll sich auch positiv auf die Batterielaufzeit auswirken.
  • Ein Update der Music-App ermöglicht etwa das Swipen und Teilen der Lyrics.
  • Controller-Support für die PS5 und Xbox Series X.
  • Horizontales Ladelogo auf dem iPad.
iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M 20 GB
+ 432 € CURVED Aktionsvorteil!
mtl./24Monate: 
56,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
57,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema