iOS 14: Könnt ihr nach dem Update Corona-Gruppenselfies machen?

Mit iOS 14 könnte die Frontkamera des iPhone an Bedeutung gewinnen
Mit iOS 14 könnte die Frontkamera des iPhone an Bedeutung gewinnen(© 2019 CURVED)

Wie hilft uns iOS 14 in Zeiten des Coronavirus? Die weltweite Pandemie hat schon viele technische Neuerungen befeuert – Zoom-Meetings und Online-Handel etwa sind noch ein Stück normaler geworden, als sie es ohnehin schon waren. Apple könnte mit dem nächsten großen Update für das iPhone Menschen wieder näher zusammenbringen. Zumindest auf Fotos.

Die zuständige Behörde in den USA, das "Patent and Trademark Office" (USPTO), hat Apple ein Patent zugeschrieben, das "Social Distancing Selfies" ermöglichen könnte, berichtet Patently Apple. Diese "synthetischen Gruppenselfies", entstehen dadurch, dass ein Nutzer andere Nutzer einlädt. Alle Teilnehmer nehmen dann ein Bild von sich auf. Die Software füge anschließend die verschiedenen Einzelbilder zu einem Gruppenfoto zusammen.

Nachträgliche Änderungen möglich

Möglich seien einfache Fotos, Video-Bilder oder Live-Streaming-Bilder. Der Initiator des Gruppenselfies und alle Teilnehmer könnten dann auch noch Änderungen vornehmen und zum Beispiel ihre eigene Position auf dem Bild ändern. Außerdem könnten Nutzer sowohl das originale Selfie als auch das Gruppenselfie speichern.

Ein solches Feature scheint wie gemacht für die Situation einer Pandemie, in der Lockdowns verhindern, dass Menschen ihre Freunde in Persona sehen können. Aber auch andere Personengruppen könnten von einem solchen Feature in iOS 14 profitieren – so zum Beispiel Mitglieder einer räumlich getrennten Familie, die ein gemeinsames Weihnachtsfoto aufnehmen möchten.

iOS 14 – oder später

Da es sich bislang nur um ein gewährtes Patent handelt, ist nicht sicher, ob Apple es tatsächlich bereits in das Update auf iOS 14 integriert. Außerdem ist nicht bekannt, ob es von iPhone und iPad unterstützt wird. Demnach ist es auch denkbar, dass Apple die "synthetischen Gruppenselfies" nur auf einem der beiden Gerätetypen exklusiv zur Verfügung stellen wird.

Apple will iOS 14 am 22. Juni 2020 der Öffentlichkeit vorstellen. Wie üblich präsentiert das Unternehmen das große Update im Rahmen seiner Veranstaltung WWDC. Allerdings dürfte das Event für Entwickler in diesem Jahr Corona-bedingt etwas anders ablaufen als gewohnt – es soll in erster Linie online stattfinden. Wenn ihr wissen möchtet, auf welchen iPhone-Modellen das Update auf iOS 14 überhaupt läuft, hilft euch unsere Übersicht weiter.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 hängt Android-Konkur­renz ab: So schnell soll der Apple-Chip sein
Michael Keller
Die Nachfolger von iPhone 11 und 11 Pro (Max) sollen einen deutlichen Leistungs-Schub bieten
Das schnellste Smartphone des Jahres kommt wohl wieder von Apple: Das iPhone 12 soll im Bereich Performance die Konkurrenz weit hinter sich lassen.
iOS 13.6 zum Down­load verfüg­bar: Das ist neu auf eurem iPhone
Michael Keller
Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"
Apple hat iOS 13.6 veröffentlicht. Das Update bringt Verbesserungen und Features auf euer iPhone. Neu ist etwa CarKey, der digitale Autoschlüssel.
iPhone 12 soll nervi­ges Kabel­pro­blem endlich lösen
Michael Keller
Na ja6Apples Lightning-Kabel (hier mit dem iPhone 5s) sind leider anfällig für Beschädigungen
Das iPhone 12 erscheint voraussichtlich im September 2020. Ein neues Gerücht zum Zubehör dürfte viele langjährige Apple-Nutzer freuen.