iOS 14: Fünfte Beta bringt beliebtes Feature zurück

Gefällt mir11
Mit iOS 14 wird sich das Aussehen des Homescreens verändern
Mit iOS 14 wird sich das Aussehen des Homescreens verändern(© 2020 Apple)

Nicht mehr lange, dann könnt ihr iOS 14 auf eurem iPhone installieren: Dass der Rollout des großen Updates näher rückt, unterstreicht die fünfte Beta-Version, die nun verfügbar ist. Die Testversion enthält zahlreiche kleine Änderungen – und bringt ein bei vielen Nutzern populäres Feature zurück.

Die Rede ist von dem Rad, mit dem ihr in der Uhren-App beispielsweise den Wecker stellen könnt. Dieses Feature ist laut MacRumors in der fünften Beta von iOS 14 wieder enthalten – nachdem Apple es zuvor in den ersten Testversionen entfernt hatte. Es fällt allerdings deutlich kleiner aus als das Rad, das ihr aktuell unter iOS 13 verwenden könnt. Alternativ könnt ihr nach dem großen Update aber auch einfach die gewünschte Zeit eingeben.

Ortungsdienste für Widgets

Eine weitere Neuerung von iOS 14 Beta 5 ist das News-Widget, das ihr auf Wunsch vergrößern könnt. So ist zwar mehr Platz für Nachrichten, das Widget lässt sich in dieser Größe aber nicht auf dem Homescreen platzieren, sondern nur in der "Heute"-Ansicht.

Wenn ihr einer App den Zugriff auf eure Ortungsdienste gestattet, werdet ihr unter iOS 14 gefragt, ob dies auch für die zugehörigen Widgets gelten soll. Widgets erhalten diesen Zugriff allerdings nur für 15 Minuten. Außerdem findet ihr nach dem Update in den Privatsphäre-Einstellungen eine spezielle Option für Widgets.

Optimiertes Wetter-Widget

Die fünfte Beta von iOS 14 bringt außerdem eine neue Option für "Versteckte Foto-Alben" mit. Wenn ihr die Option aktiviert, erscheint ein verstecktes Album nicht in der Alben-Übersicht. Außerdem hat Apple offenbar das Wetter-Widget überarbeitet: Updates sollten nun in sinnvollen Intervallen stattfinden. Darüber hinaus bietet die neue Testversion eine besser Ansicht für die letzte Akku-Ladung als zuvor.

Bis zum Rollout von iOS 14 für alle Nutzer ist es nicht mehr lange hin. Das Update wird im Herbst 2020 erscheinen, voraussichtlich zusammen mit dem iPhone 12. Zu den Haupt-Features des Updates gehört die Möglichkeit, Apps und Widgets auf dem Homescreen zu mischen. Außerdem bringt die Aktualisierung zahlreiche neue Emojis für WhatsApp und Co. mit. Welche iPhone-Modelle das Update erhalten, könnt ihr unserer Übersicht entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit19So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.