Neue iOS 14 Funktionen geleakt - wird Apples Betriebssystem sportlich?

Her damit7
iOS 14 bringt neue Funktionen aufs iPhone. Aber welche?
iOS 14 bringt neue Funktionen aufs iPhone. Aber welche?(© 2020 Getty Images)

Für iOS 14 sind neue Funktionen geleakt worden. Apples Betriebssystems könnte eine Fitness-App und neue Pencil-Funktionen spendiert bekommen.

Rund um die Funktions-Ausstattung von iOS 14 rumort es im wahrsten Sinne des Wortes mal wieder gewaltig. So will MacRumors herausgefunden haben, dass Apple derzeit an einer neuen Fitness-App für iOS 14, watchOS 7 und tvOS 14 arbeitet, die den Download von Fitness-Videos unterstützt. Die Videos sollen euch Schritt für Schritt durch euer tägliches Workout führen.

Zu den angebotenen Workout-Katagorien werden unter anderem voraussichtlich Krafttraining, Stretching, Rudern, Radfahren, Indoor-Laufen, Kerntraining, Tanzen, Yoga oder Gehen im Freien gehören. Die Videos zum Training können auf dem iPhone, iPad oder TV angeschaut werden, Trainingsfortschritte lassen sich mit der Apple Watch synchronisieren.

Der Codename für die Anwendung lautet "Seymour", könnte auf dem iPhone, der Apple Watch oder dem Apple TV dann aber vermutlich "Fit" oder "Fitness" heißen. Derzeit ist laut MacRumors nur bekannt, dass Apple an dieser Anwendung arbeitet – eine offizielle Bestätigung, dass sie tatsächlich auch in iOS 14 integriert wird, gibt es jedoch noch nicht.

iOS 14 mit Handschrift-zu-Text-Funktion?

Außer der Fitness-App gibt es möglicherweise eine neue API namens PencilKit, die es ermöglicht, über einen Apple Pencil eingegebene Handschriften zu erkennen und in Druckschrift zu konvertieren. Die Texteingabe soll mit jedem verfügbaren Texteingabefeld funktionieren.

Laut MacRumors könntet ihr mit dieser neuen Standardfunktion via Stift beispielsweise Nachrichten, E-Mails oder Kalenderdaten eingeben. Die Funktion soll auch für Drittanbieter von Apps freigegeben werden. Außer der Handschrift-zu-Text-Funktion könnte der Pencil dazu eingesetzt werden, durch das Zeichnen einer bestimmten Form eine dazugehörige Aktion – beispielsweise das Öffnen einer App – in iOS auszuführen.

AirTags: Mit Bluetooth-Trackern nie mehr etwas verlieren?

Bluetooth-Tracker ermöglichen euch das Auffinden verloren gegangener Gegenstände wie Schlüssel,  Brieftasche oder Rucksack. Vorausgesetzt, ihr stattet diese zuvor mit einem Tracker aus. Auch Apple arbeitet offenbar an solchen Trackern, die einem Code nach, den 9to5Mac bereits im letzten Jahr in iOS 13.2 aufgedeckt hatte, den Namen "AirTags" bekommen könnten.

Die Apple-Tags sollen kachelförmig sein und könnten über eine auswechselbare CR2032-Knopfzellen-Batterie mit Strom versorgt werden. Auch über die Möglichkeit, die Tags kabellos aufladen zu können, wurde diskutiert. Voraussetzung hierfür wäre eine wiederaufladbare Knopfzelle. Ob es gegebenenfalls eine passende App zu den Tags in iOS 14 geben wird und wie diese heißen wird, bleibt abzuwarten.

Neue iMessage-Funktionen

Apple testet offenbar auch einige neue iMessage-Funktionen, die mit iOS 14, aber auch erst mit einer späteren iOS-Version kommen könnten. Hierzu gehört beispielsweise das Taggen von Freunden über "@". Gebt ihr in einer gut besuchten Gruppe den Namen eines Freundes mit dem vorangesetzten @-Zeichen ein, findet ihr die Person schneller wieder und könnt sie direkt anschreiben.

Auch die Löschung einzelner Nachrichten nach dem Absenden, wie wir es beispielsweise schon von WhatsApp kennen, soll irgendwann möglich sein. Welche Funktionen wünscht ihr euch für iOS 14? Antwortet und auf Facebook oder direkt an Redaktion@Curved.de.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 könnt ihr ab sofort auspro­bie­ren: Erste Public Beta ist da
Michael Keller
Auf dem Homescrren des iPhone Xr könnt ihr mit iOS 14 auch Widgets anzeigen
Der Release von iOS 14 naht: Dank der ersten Public Beta könnt ihr das große Update nun bereits vorab auf eurem iPhone ausprobieren.
iPhone 12: Viel mehr Arbeitsspei­cher – aber nicht für alle Modelle?
Michael Keller
Welcher Nachfolger des iPhone 11 wird wie viel Arbeitsspeicher bieten?
Angeblich plant Apple für das iPhone 12 ein deutliches Speicher-Upgrade. Davon sollen aber nicht alle Modelle profitieren.
iOS 14: Darum seht ihr auf iPhone-Selfies bald anders aus
Michael Keller
iOS 14 kommt im Herbst – auch auf das iPhone X (Bild)
Mit iOS 14 erhaltet ihr mehr Kamera-Einstellungen. So könnt ihr zum Beispiel iPhone-Selfies spiegelverkehrt darstellen.