iOS 6.1.1 für iPhone 4S veröffentlicht

Apple hat gestern Abend iOS 6.1.1 für das iPhone 4S veröffentlicht. Das Update soll die Probleme beheben, über die zahlreiche Nutzer nach dem Update auf iOS 6.1 klagten.

Apple veröffentlicht Bug-Fix für iPhone 4S

Gestern berichteten wir darüber, dass nach dem Update auf iOS 6.1 verschiedene Schwierigkeiten unter anderem beim iPhone 4S auftraten. Vodafone riet daher Kunden davon ab, die neue Firmware auf ihre Geräte aufzuspielen und stattdessen auf einen Bug-Fix von Apple zu warten. In Cupertino hat man schnell reagiert und inzwischen bereits ein weiteres Update veröffentlicht.

Fehlerhafte 3G-Verbindungen, Telefonieren nicht möglich

Schwierigkeiten mit der 3G-Verbindung machten das iPhone 4S für viele Nutzer nach dem Update fast unbrauchbar, da sie weder telefonieren noch SMS schreiben konnten. Auch auf das Internet konnte nicht zugegriffen werden. Diese Fehler soll iOS 6.1.1 jetzt beheben. Wo genau der Fehler bei iOS 6.1 in Verbindung mit dem iPhone 4 S lag, dazu macht Apple keine Angaben.

Viele Nutzer konnten nach dem Update auf iOS 6.1 nicht mehr telefonieren, surfen oder SMS schreiben. (Bild: Apple)

Jailbreak auch mit iOS 6.1.1 noch möglich

Das erneute Update trägt die Build-Nummer 10B145 und ist 23 MB groß. Auch wer sein iPhone 4S mit dem evasi0n Jailbreak versehen hat, soll das Update auf iOS 6.1.1 bedenkenlos aufspielen können. Denn es ist davon auszugehen, dass Apple in dieser kurzen Zeit noch nicht in der Lage war, die für den Jailbreak genutzten Exploits zu schließen. In der Beta von iOS 6.1.1, die der Konzern mit dem angebissenen Apfel vergangene Woche für Entwickler freigegeben hat zumindest waren die Sicherheitslücken noch nicht geschlossen.

iOS 6.1.1 behebt Probleme anderer Geräte nicht

Die anderen Probleme, die nach dem Update auf iOS 6.1 nicht nur beim iPhone 4S, sondern bei allen iOS-Geräten auftauchten, beispielsweise die stark verkürzte Akkulaufzeit oder Probleme mit der Synchronisation von Microsoft Exchange, werden mit iOS 6.1.1 noch nicht behoben, dieses Update ist nur für das iPhone 4S und die UMTS-Verbindungsprobleme bestimmt. Ob Apple auch für andere Geräte noch ein Update nachlegen wird, ist derzeit unklar.