iOS 7.1: Apple veröffentlicht dritte Beta-Version

Aktuell ist auf vielen Apple-Geräten iOS 7 installiert.
Aktuell ist auf vielen Apple-Geräten iOS 7 installiert. (© 2014 Apple)

Apple hat am 07. Januar die mittlerweile dritte Beta-Version von iOS 7.1 auf seinem Entwicklerportal zum Download angeboten. Insbesondere kleinere Nachbesserungen am Design sowie neue Optionen im Einstellungen-Menü treten in dieser Version in den Vordergrund.

So bietet die dritte Beta-Version von iOS 7.1 die Möglichkeit, den mit iOS 7 eingeführten Parallaxe-Effekt ganz abzustellen und somit für mehr Ruhe auf dem Display zu sorgen. Diese Bewegung der Icons auf dem Hintergrundbild, die beim Kippen des Mobilgeräts einsetzt, ließ sich bislang nur verringern. Damit reagiert Apple auf Kritik aus den vergangenen Monaten – manche iPhone- und iPad-Besitzer beschwerten sich im offiziellen Forum über Symptome von See- oder Reisekrankheit, die durch die ständigen Animationen ausgelöst würden.

Design-Änderungen in der iOS 7.1 Beta

Dank einer Überarbeitung des Kontrastes sollte sich auch die Bildschirmtastatur noch besser nutzen lassen, zudem werden die Feststell- und Backspace-Tasten farblich deutlicher hervorgehoben. Abseits davon ist der Grünton der Nachrichten-, Facetime- und Telefon-Icons nun ein minimal anderer als zuvor. In letzterer App werden mit der dritten iOS 7.1-Beta nun auch die Schaltflächen kreisrund, genauso wie auf dem optisch angepassten Sperrbildschirm.

Eine Antwort auf den erst jüngst geglückten iOS 7-Jailbreak bleibt Apple aber in der neuen Beta-Version schuldig. Laut Entwickler iH8sn0w funktioniert der Evasi0n-Jailbreak auch mit der dritten iOS 7.1-Beta noch. Das dürfte sich bis zur Veröffentlichung des endgültigen Updates aber noch ändern.

Weitere Artikel zum Thema
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten2
Peinlich !10Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.
Studie zeigt: iOS-Upda­tes machen iPho­nes nicht lang­sa­mer
Guido Karsten21
Supergeil !9Auch nach dem Update auf iOS 11 klagten wieder viele über Leistungseinbußen
Besitzer älterer iPhone-Modelle klagen nach großen iOS-Updates häufig über die schwächere Performance. Eine Studie soll klären, ob da etwas dran ist.
Face ID im iPhone X: Apples Phil Schil­ler zerlegt die Android-Konkur­renz
Francis Lido
Gegen Face ID kommen Android-Geräte laut Phil Schiller nicht an
Mit Face ID hat Apple einen neuen Standard gesetzt. Android-Geräte können da nicht ansatzweise mithalten, meint Apples Marketing-Chef.