iOS 7 offiziell vorgestellt - erhältlich ab Herbst

Apple hat in einer Preview das neue Betriebssystem für iPad und iPod touch vorgestellt. iOS 7 wurde bei der WWDC 2013 erstmals öffentlich gezeigt. Dieses Mal wurde besonders in Sachen Design ein unglaublicher großer Schritt vollzogen. Jony Ive und Craig Federighi sind für das neue iOS verantwortlich und besonders der "Designguru" Ive hat einen sehr deutlichen Fingerabdruck hinterlassen. Hier unsere ersten Impressionen von der Keynote:

 

Neuer Look

Das komplette System ist nun leicht durchsichtig gestaltet, sodass man beispielweise sein gesetztes Hintergrundbild nicht nur auf dem Homescreen sieht, sondern durchgehend auch bei anderen Anwendungen.

Die mitgelieferten Apps wurden alle komplett überarbeitet. Texte sind feiner und auch kleiner - es wird also endlich das Retina-Display auch genutzt um wirklich mehr Informationen auf gleichem Raum darzustellen.

Das komplette System wirkt minimalistischer und schlanker. Dort wo es Sinn macht, verschwinden Steuerelemente um mehr Platz für den Inhalt zu schaffen. Skeuomorphismus wurde, zumindest soweit in der Demo sichtbar, komplett aus dem System verbannt.

Sämtliche Icons wurden neu überarbeitet und endlich wurde an den meistgewünschten Stellen geschraubt: Notification Center und Multitasking-Technik. Was leider weiterhin ausbleibt in der Apple-Welt sind Widgets. Hier werden sicher einige enttäuscht sein.

iOS 7 wird zunächst ab sofort für registrierte Entwickler als Beta zur Verfügung stehen, ab Herbst soll dann die fertige Version für alle User ab iPhone 4 und iPad 2 zur Verfügung kommen. Offen ist noch, welche Features eventuell bei älteren Geräten nicht unterstützt werden. Einen Überblick hierzu reichen wir selbstverständlich nach, sobald uns weitere Informationen vorliegen.

Zudem gibt es natürlich eine Reihe neuer Features:

  • Mehrseitige Ordner auf dem Homescreen
  • Erweitertes Notification-Center: Auch vom Lockscreen zugänglich
  • "Control Center": Direkter Zugriff auf wichtige Funktionen wie Helligkeit, WLAN oder Bluetooth
  • Safari Verbesserungen
  • Safari-Update: z.B. unbegrenzt viele Tabs, wechselbar in 3D "Karten"-Oberfläche
  • Airdrop in iOS: Leichtes Teilen zwischen iOS-Devices per WLAN
  • Überarbeitete Foto-App zur Verwaltung von vielen Fotos
  • Intelligentes Multitasking: Lernt den Tagesablauf und gibt häufig genutzten Apps "Hintergrundzeit"
  • Siri Erweiterungen: z.B. neue Stimmen, Wikipedia-Integration
  • iOS "in the car": Spezielle iOS Oberfläche für Fahrzeugdarstellung
  • iTunes Radio: Werbefinanziert, als iTunes-Match Kunde komplett kostenlos
Weitere Einblicke in die neuen Funktionen zeigt Apple selbst in der neuen iOS 7 Überblickseite. Es war eine recht lange Keynote mit einigen weiteren Neuvorstellungen, vor allem im Hardware-Bereich mit neuen MacBook Air-Modellen, einem Blick auf den neuen Mac Pro und einer Vorschau auf das kommenden OS X Betriebssystem. Teilweise wurden die Gerüchte, über die wir bereits berichtet haben, nun Wirklichkeit - auf eine iWatch müssen wir aber noch etwas länger warten.

Was haltet ihr persönlich vom neuen iOS? Schreibt es uns in die Kommentare oder kontaktiert uns bei Twitter unter @mxpde.