iOS 8.1.1: Update bringt iPhone 4s und iPad 2 wenig

Peinlich !31
Wenn Ihr ein iPhone 4s nutzt, solltet Ihr dem Test zufolge lieber bei iOS 7.1 bleiben
Wenn Ihr ein iPhone 4s nutzt, solltet Ihr dem Test zufolge lieber bei iOS 7.1 bleiben(© 2014 CURVED)

Kein Fortschritt in Sachen Geschwindigkeit: Das Update auf iOS 8.1.1 bringt älteren Geräten wie dem Apple iPhone 4s oder dem Apple iPad 2 offenbar nur wenig. Im Vergleich zu vorigen Versionen gibt es anscheinend keine Verbesserung der Performance.

Ars Technica hat getestet, welche Unterschiede es bei den alten und neuen Versionen von iOS auf älteren iDevices gibt. Um die Performance zu untersuchen, wurden auf dem iPhone 4s und dem iPad 2 verschiedene Apps geladen und gestoppt, während gleichzeitig die Zeit erfasst wurde – sowohl mit iOS 7 als auch mit iOS 7.1.2 und iOS 8.1.1.

Schneller mit iOS 7.1

Das Ergebnis des Tests: Die neue iOS-Version bringt – wenn überhaupt – nur geringfügige Verbesserungen im Gegensatz zu iOS 8 auf Apple-Geräten mit sich, die den A5-Chip verwenden. Dabei hatte Apple angekündigt, dass iOS 8.1.1 auch auf älteren Geräten Verbesserungen in Bezug auf die Geschwindigkeit liefern würde.

Die Tester kommen sogar zu dem Ergebnis, dass die Apps mit iOS 7.1 schneller geladen werden als mit iOS 8.1.1. Einzig der Safari-Browser würde mit der neuen iOS-Version kürzere Ladezeiten bieten – aber das auch nur manchmal.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.