iOS 8.1.1: Update bringt iPhone 4s und iPad 2 wenig

Peinlich !31
Wenn Ihr ein iPhone 4s nutzt, solltet Ihr dem Test zufolge lieber bei iOS 7.1 bleiben
Wenn Ihr ein iPhone 4s nutzt, solltet Ihr dem Test zufolge lieber bei iOS 7.1 bleiben(© 2014 CURVED)

Kein Fortschritt in Sachen Geschwindigkeit: Das Update auf iOS 8.1.1 bringt älteren Geräten wie dem Apple iPhone 4s oder dem Apple iPad 2 offenbar nur wenig. Im Vergleich zu vorigen Versionen gibt es anscheinend keine Verbesserung der Performance.

Ars Technica hat getestet, welche Unterschiede es bei den alten und neuen Versionen von iOS auf älteren iDevices gibt. Um die Performance zu untersuchen, wurden auf dem iPhone 4s und dem iPad 2 verschiedene Apps geladen und gestoppt, während gleichzeitig die Zeit erfasst wurde – sowohl mit iOS 7 als auch mit iOS 7.1.2 und iOS 8.1.1.

Schneller mit iOS 7.1

Das Ergebnis des Tests: Die neue iOS-Version bringt – wenn überhaupt – nur geringfügige Verbesserungen im Gegensatz zu iOS 8 auf Apple-Geräten mit sich, die den A5-Chip verwenden. Dabei hatte Apple angekündigt, dass iOS 8.1.1 auch auf älteren Geräten Verbesserungen in Bezug auf die Geschwindigkeit liefern würde.

Die Tester kommen sogar zu dem Ergebnis, dass die Apps mit iOS 7.1 schneller geladen werden als mit iOS 8.1.1. Einzig der Safari-Browser würde mit der neuen iOS-Version kürzere Ladezeiten bieten – aber das auch nur manchmal.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.