iOS 8.1: Release des nächsten Updates noch im Oktober

Her damit !36
iOS 8.0.2
iOS 8.0.2(© 2014 CURVED)

Kaum ist iOS 8 veröffentlicht, geben sich die Updates bereits die Klinke in die Hand: iOS 8.1 hat offenbar bereits einen Release-Termin. Am 20. Oktober soll die neue Version in erster Linie den Weg für Apples bargeldlosen Bezahldienst Apple Pay bereiten. Das Timing liegt nahe, immerhin werden OS X Yosemite und ein Event zum iPad Air 2 etwa zeitgleich erwartet.

Apple habe den Start seiner NFC-Zahlung mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und später auch Apple Watch ursprünglich im Zeitraum zwischen September und November angesetzt, weiß Bank Innovation zu berichten. Nun soll der Dienst mit einem Update auf iOS 8.1 in die Wege geleitet werden, und zwar laut "mehreren Apple-nahen Quellen" am dritten Montag des Monats Oktober.

Eine erste Beta-Version zu iOS 8.1 wurde tatsächlich bereits herausgegeben und enthält auch die erwarteten Hinweise auf Apple Pay. Der Dienst wird laut Apples Ankündigung zunächst nur in den USA starten, entsprechende Kooperationen für den europäischen Markt kündigen sich aber bereits an.

iOS 8 ist kaum veröffentlicht, da ist iOS 8.3 bereits in Arbeit

Zwei Wochen nach dem Release von iOS 8 hat Apples aktuelle Firmware-Generation bereits zwei früh nachgereichte Updates hinter sich – und nun kündigt sich schon ein drittes an. Mehr noch: Apple soll sogar bereits an iOS 8.2 und Version 8.3 arbeiten. Bei der Vorgängergeneration beließ man es noch bei einem einzigen Update der ersten Nachkommastelle und lieferte erst ein halbes Jahr nach iOS 7 mit iOS 7.1 einige Neuerungen nach, bevor zwei kleine Updates sich bis iOS 7.1.2 noch Fehlerkorrekturen widmeten – und dann kam auch schon iOS 8. Diesmal scheint Apple häufiger nachbessern zu wollen.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !7Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.