iOS 8.3: Siri ist besser zu verstehen

Siri leichter verstehen: Mit iOS 8.3 erhält offenbar auch die Sprachassistentin von Apple einige Verbesserungen. Dazu gehört in erster Linie die Verständlichkeit: Siri soll nun viele Worte wesentlich deutlicher aussprechen können als zuvor.

In einem YouTube-Video ist zu hören, wie die Verbesserungen der Sprachausgabe von Siri unter iOS 8.3 klingen. Zum Vergleich erklingt derselbe Satz am Anfang, wie er unter iOS 8.1.1 zu hören war. Laut der Seite 9to5Mac, der die Audio-Datei von einem Leser zugesandt wurde, ist die Verbesserung vor allem anhand der Aussprache der Wörter "Potato" und "America" festzustellen.

Wichtig für Apple Watch

Die Verbesserungen von Siri kommen kurz vor dem Release der Apple Watch, die stark auf die Nutzung der digitalen Sprachassistentin setzt. Insofern werden vor wohl vor allem Besitzern von Apples erstem Wearable von der überarbeiteten Software profitieren.

Apple hat die Beta von iOS 8.3 erst Anfang Februar 2015 für Entwickler veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören beispielsweise die kabellose Unterstützung von AirPlay und die Integration von Google-Diensten wie etwa Gmail. Nur kurze Zeit nach dem Release der Beta-Version wurde bekannt, dass Apple offenbar unter dem Codenamen "Copper" (zu dt.: Kupfer) bereits an Version 8.4 seines Betriebssystems für mobile Geräte arbeitet.


Weitere Artikel zum Thema
Power­beats Pro: Das sind angeb­lich Apples kabel­lose Sport-Kopf­hö­rer
Lars Wertgen
Die Kabelverbindung der Beats Powerbeats3 Wireless (Bild) soll beim Pro-Modell wegfallen
Wer mit dem Sitz der AirPods Probleme hat oder nach kabellosen Sport-Kopfhörern sucht: Apple arbeitet angeblich an passenden Powerbeats Pro.
Apple Card könnte auch außer­halb der USA erschei­nen
Francis Lido
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Kommt die Apple Card nach Deutschland? Offenbar denken die Verantwortlichen über eine internationale Einführung nach.
Apple TV Plus: Das hat Apple nicht zu seinem Stre­a­ming-Dienst verra­ten
Michael Keller
Einige Fragen zu Apple TV Plus ließ Tim Cook offen
Apple TV Plus ist offiziell: Doch die Vorstellung des Streaming-Dienstes Ende März 2019 hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.